Sonntag, 17. Februar 2019

Kleine Törtchen mit großem Charme

Rezept für Pekannuss-Muffins mit Vanille-Buttercreme


Pekannuss Cupcake mit Vanille-Buttercreme | pastasciutta.de


Das Foto habe ich an anderer Stelle schon vorgezeigt, und das Rezept wurde daraufhin mehrfach erbeten. Möglicherweise lag das nicht am Foto, sondern am meiner schamlosen Schwärmerei für die kleinen Cremetörtchen. Wie gut diese Cupcakes schmecken, hat mich nämlich total überrascht. 

Eigentlich waren sie nur als Übungsobjekte gedacht, weil ich ganz dringend meine neuen Spritztüllen ausprobieren wollte. Damit sollte die Ära der vermatschten Sahnekleckse und berstenden Gefrierbeutel (Brandteig!) zu Ende gehen. Mir schien das Thema nie sonderlich interessant, aber irgendwie wunderte ich mich halt schon, warum es nie funktionierte. Bis mir irgendwann aufging, dass ich immer die falschen Spritztüllen hatte. Was ich bisher benutzte, war einfach zu klein. Ordentlich große Tüllen sind das Mindeste, um Torten zu verzieren, Windbeutel aufs Blech zu spritzen und vor allem auch, um Raviolifüllung auf den Teig zu setzen. Aber das musste unbedingt ausprobiert werden. Die kleinen Nussmuffins waren also nur eine Testfläche. Und so ist es kein Wunder, dass der grandiose Geschmack und das Zusammenspiel von saftigem Kuchen und kühler Creme mich total verblüfft hat. Unnötig zu sagen, dass die Qualität der Zutaten den Geschmack bestimmt. 

Rezept: Pekannuss-Muffins

angepasst, nach Martha Stewart
https://www.marthastewart.com/1120925/one-batter-four-muffins

205g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
170 g Zucker
1 Ei (L)
1 Eigelb
80 g Süßrahmbutter
1 TL Vanilleextrakt
50-100 ml Milch
80 g Pekannüsse, im Blitzhacker fein gehackt
20 g Vollrohrzucker

Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Papierförmchen in das Muffinblech setzen.

Mehl, Backpulver und Salz in einer kleinen Schüssel mischen. In einer anderen Schüssel (Küchenmaschine) die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Ei und Eigelb sowie Vanilleextrakt hinzufügen und gründlich schlagen. Bei mittlerer Drehzahl das Mehl abwechselnd mit der Milch zugeben und unterrühren. Zum Schluss die Nüsse unterrühren. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen. Den Rohrzucker darüber streuen.
Im vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und die Muffins noch 15 Minuten in der Form lassen. Dann erst vorsichtig lösen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.

Weil's so schön ist, habe ich mal die Kalorien und Nährwerte ausgerechnet.

pro Stück = 240 kcal
Fett: 11,8
KH: 30,4
Eiweiß: 3,66
Zucker: 16,6

Wem das noch nicht reicht, der braucht dringend Buttercreme:

Rezept: Vanilla Bean Frosting

nach Martha Stewart
https://www.marthastewart.com/1524827/vanilla-bean-milk-frosting

Zunächst macht man so 'ne Art Konditorcreme:

30 g Mehl
120 ml Vollmilch
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz

Alles zusammen in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen. Sobald die Creme bindet, in eine Schüssel umfüllen, Klarsichtfolie auf die Oberfläche legen und abkühlen lassen.

230 g Süßrahmbutter 
225 g Puderzucker
Mark einer Vanilleschote (oder selbstgemachter Vanilleextrakt)

In der Küchenmaschine die Butter mit dem Zucker und der Vanille bei mittlerer Geschwindigkeit cremig schlagen, etwa 2 Minuten.

Die Konditorcreme unterrühren und schlagen, bis die Creme leicht und luftig aussieht, etwa 2 bis 3 Minuten. Umgehend in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit verzieren. - Viel Spaß!


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails