Donnerstag, 25. Oktober 2018

Schnelles Brot und leckere Verpackung

Saisonal schmeckt's besser! - Rezept für Sweet Potato Roti


Sweet Potato Roti | pastasciutta.de

Das war jetzt nicht schwer zu erraten, oder? Der letzte Donnerstag des Monats ist da und es heißt wieder "saisonal schmeckt's besser!" - Welches Gemüse könnte wohl aktuell gerade mein Gemüse der Saison sein? Ganz genau! So wie ich die Süßkartoffel in meiner Küche und in meinem Blog gefeiert habe, kommt das Thema also nicht ganz überraschend. Aber ich freue mich wirklich sehr! Es ist toll, dass ich auch dieses Rezept vorstellen kann, weil es mich echt begeistert. Die Süßkartoffel Roti schmecken nicht nur gut. Sie sind superduper einfach zu machen und ebenso praktisch wie vielseitig.

Dazu kommt, dass ich auf ein Rezept wie dieses bereits lange gewartet habe. Und dann fiel es mir bei YouTube einfach vor die Füße. Teenuja und Kevin kochen in Kanada mauritische Küche. Ihre Fladenbrote aus Süßkartoffeln sind dem indischen Einfluss auf Mauritius zu verdanken. Beim ersten Versuch habe ich mich ganz an das Video gehalten und den Teig mit einer Gabel und der Hand geknetet. Das war wahrscheinlich sehr authentisch, hat aber leider keinen Spaß gemacht. Heiße Süßkartoffel an den Fingern muss man vielleicht mögen. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass die Süßkartoffel sich nicht so gut mit dem Mehl verbindet. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine ging es dann bedeutend besser.

Das Ergebnis überzeugte aber schon beim ersten Versuch. Die Fladen schmecken frisch aus der Pfanne sehr gut. Da sie zur Hälfte aus Süßkartoffeln bestehen, haben sie ein schönes, rundes Aroma und machen sich prima als Brotbeilage zum Essen. Perfekt passen dazu scharfe Currys und cremige Dipps oder Salate. Das alles ist Grund genug, sofort die Pfanne anzuschmeißen und Sweet Potato Roti zu backen.

Wunderbare Wraps aus weichen Fladenbroten


Noch viel besser gefällt mir aber, dass die Fladen nach dem Backen schön elastisch bleiben, wenn man sie richtig behandelt. Gleich aus der Pfanne gehen die flachen Brote auf einen Teller und werden mit einem umgedrehten Teller abgedeckt. Wenn der nächste Fladen fertig ist, landet er zunächst auf den anderen Roti. Dann wird der Stapel wieder mit dem Teller abgedeckt und die ganze Geschichte umgedreht, damit der warme Roti in dem Tellergefäß unten liegt.

Aus den weichen Fladenbroten lassen sich dann wunderbare Wraps wickeln. Eine wohlschmeckende Verpackung in appetitlichem Orange! Wenn man von Anfang an weiß, dass die Roti zum Einwickeln von ganzen Mahlzeiten verwendet werden, macht es allerdings Sinn, sie etwas größer zu backen, als in meinem Rezept angegeben. Das ist also der Grund, weshalb ich auf dieses Rezept gewartet habe, denn Wraps liebe ich wirklich sehr. Nur schmecken mir leider diese ganzen fertigen Fladen, die es zu kaufen gibt, nicht. Das mag vielleicht jeder anders empfinden, aber ich schmecke da immer so eine säuerliche Note raus, die ich halt nicht mag.

Weitere Rezepte mit Süßkartoffeln bei pastasciutta.de:



Ganz schön aufgeblasen, diese Roti | pastasciutta.de



Rezept: Sweet Potato Roti

Fladenbrot aus der Pfanne

Zutaten
für ca. 8 Fladen mit 18 cm Durchmesser - für eher kleine Wraps!

300 g gekochte Süßkartoffel
300 g Mehl, Type 550
Mehl zum Ausrollen

Nudelholz
Gusseiserne Pfanne oder etwas Ähnliches, worin man fettfrei Fladenbrot backen kann





Die Süßkartoffel weich kochen und noch heiß pellen. 300 g abwiegen und grob zerdrückt in eine Küchenmaschine mit Knethaken geben. Nach und nach das Mehl mit der Süßkartoffel zu einem formbaren Teig kneten. 
Den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen. 

Den Teig in 8 gleichgroße Portionen teilen. Nach und nach Fladen von etwa 1 bis 2 mm Stärke ausrollen. Wenn die Fladen zu dünn geraten, dann werden sie spätestens beim Abkühlen trocken und brüchig.

Nach einander bei mittlerer Hitze von beiden Seiten backen.Wenn sich die Fladen beim Backen stark aufblähen, dann ist das völlig in Ordnung. Sie fallen ziemlich schnell zusammen, sobald sie aus der Pfanne raus sind.

Die gebackenen Fladen nach und nach auf einem Teller stapeln und diesem mit einem umgedrehten zweiten Teller abdecken. Jedes Mal, wenn ein neuer, heißer Roti unter den Teller kommt, die beiden Teller wenden, damit der warme Fladen unten liegt. Die Roti bleiben auf diese Art weich, bis alle gebacken sind.

Die Rotis entweder direkt frisch als Brot servieren. Oder zur Aufbewahrung mit Streifen aus Backpapier trennen und als kompletten Stapel in einen Gefrierbeutel geben. Über Nacht halten sich die Rotis so im Kühlschrank.

Für längere Aufbewahrung sollten sie genau so verpackt und in den Tiefkühler gegeben werden.

Zum Auftauen oder Aufwärmen legt man die Fladen für kurze Zeit wieder einzeln in eine Pfanne, bei höchstens mittlerer Hitze, und legt einen Topfdeckel darüber.










Saisonal schmeckt's besser im Oktober: Foodblogs und Beiträge🌱🍴


Lebkuchennest - Süßkartoffelkäsekuchen mit Sauerrahmglasur und karamellisierten Walnüssen 
Wunderbrunnen - Kürbis-Linsen-Curry 
Feed me up before you go-go - Mac and Cheese aus dem Kürbis
trickytine - rote bete couscous tabouleh mit fetakäse, karamellisierten kardamom walnüssen, feigen und orientalischem dressing 
Jankes*Soulfood - Süßkartoffel-Waffeln mit Zimt und Frischkäse 
Münchner Küche - Kürbis-Hummus
Ina Is(s)t - Gefüllte Buchweizennudeln mit Wirsing und Ziegenkäse
Madam Rote Rübe - Farbenfroher Rote Bete-Aufstrich Tante Rosalie  
Delicious Stories - Süßkartoffel Curry mit Mangold & Erdnuss
thecookingknitter - Kürbissuppe mit Kokos und Ras el hanout
Küchenlatein - Gebratene Kräuterseitlinge auf Pastinaken-Kartoffelpüree mit Petersilienöl
Möhreneck - Kürbis-Kartoffel-Auflauf 
Kochen mit Diana - Petersilienwurzel Suppe
Schlemmerkatze - Risotto mit gebackenen Schwarzwurzeln
moey’s kitchen - Bunte Hasselback Bete mit Ziegenkäse und Joghurt-Dip
S-Küche - Ofengebackene Kürbiskringel
Zimtkeks undApfeltarteKürbis-Heferollen mit Maple-Glasur
Ye Olde Kitchen - Kürbis Cheese Cake 
Nom Noms food - Süßkartoffel-Spaghetti mit Blumenkohl-Käse-Sauce und kandierten Curry-Cashews







0 Kommentare:

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails