Samstag, 6. Oktober 2012

Siegertypen im Doppelpack


Liebe Zorra, ich habe Dir einen Kuchen gebacken. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und danke für acht Jahre Bloggen und Kochen! Keine hält diese Food Bloggerwelt so zusammen wie Du. Mach bitte immer so weiter. Und komm bitte bald mal wieder nach Köln!


Für das Geburtstags-Blogevent haben sich zwei zusammengetan, die gerade Hochsaison feiern: Kürbis und Zwiebelkuchen. Am Ende des Jahres siegt eben doch das Warme und Deftige. - So schmeckt der Herbst!



Kürbis-Zwiebelkuchen

1 Tarteform (26 cm) mit Butter ausfetten.
Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Mürbeteig:
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
125 g Butter
1 Ei

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem festen Teig kneten.

Den Teig dünn ausrollen und die vorbereitete Tarteform damit auskleiden. Den Boden mit einer Gabel ein paar Mal einstechen und dann 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen,

Die Füllung:
700 g Zwiebeln, geschält und in feine Streifen geschnitten
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Muskat
Thymian
Kümmel, gemörsert

200 g Crème fraîche
3 Eier
Salz

200 g Kürbis (Hokkaido oder Butternut), in Stücke mit 1-2 cm Kantenlänge geschnitten

Die Zwiebeln mit etwas Salz und Öl in eine Pfanne geben. Einen Deckel auflegen und die Zwiebeln so langsam wie möglich schmoren, bis sie ganz weich und glasig sind. Das dauert etwa 15-30 Minuten.

Zum Schluss kräftig mit Salz abschmecken und vorsichtig mit Pfeffer, Muskat, Thymian und Kümmel würzen.

Die Crème fraîche mit den Eiern verquirlen und mit dem Salz würzen.
Die Kürbisstücke mit den Zwiebeln vermischen und auf den vorgebackenen Boden geben. Die Eiersahne darübergießen. Den Kürbis-Zwiebelkuchen im immer noch vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen.



8 Jahre kochtopf Geburtstags-Blog-Event - Rezepte für Sieger und mehr! (Einsendeschluss 6. Oktober 2012)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails