Sonntag, 7. November 2010

Zimtschneckentag verpasst


Es ist durchaus erlaubt, Zimtschnecken zu backen, auch wenn gerade gar kein Zimtzickentag gefeiert wird. Das habe ich mir von Fachleuten sagen lassen. Appetit auf frisches Hefegebäck habe ich sowieso immer. Nach dem Jubel um schwedische Zimtschnecken, war der Appetit zwar besonders groß, jedoch war ich nicht ganz sicher, ob ich unbedingt Kardamom im Teig haben wollte. Ich finde dieses Gewürz ein bisschen schwierig, experimentiere gerne damit herum, aber vergesse es dann auch wieder. Irgendwie erinnert mich das Aroma eher an Badewasser als an Gebäck.

Anikó, schwärmte schamlos von ihren Zimtschnecken, als wäre pures Gold im Teig eingebacken. Ich solle unbedingt Kardamom verwenden, riet mir die Bloggerin. Der Geschmack gehöre zum Zimtschneckenerlebnis dazu. - Klar, sowas musste sie wohl sagen, denn schließlich wird sie von der internationalen Kardamomindustrie finanziert. (Dass die Paprikabrüder bei ihrem Blog auch die Finger im Spiel haben, ist nur eine Vermutung... pssst!)

Bei Ulrike von Küchenlatein habe ich gleich drei verschiedene Rezepte für Zimtschnecken gefunden. Wenn man die alle nachbacken will, kann man sich ohnehin nicht an Terminvorgaben halten.

Mein Gebäck wurde groß und flauschig. Es duftet verführerisch und schmeckt ganz köstlich. Vielleicht nehme ich beim nächsten Mal etwas weniger Kardamom.




Zimtteilchen mit Kardamom

Einen Teig herstellen aus:
500 g Mehl, Type 550
70 g Butter
250 ml Milch
3/4 Würfel Hefe
1 Tl Salz
3 El. Zucker
1 Tl. Kardamom, frisch gemörsert
EDIT: + 1 Ei

Den Teig an einem warmen Ort etwa eine halbe Stunde gehen lassen. Danach kurz zusammenfalten, zu einem Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen:

125 g weiche Butter
2 Tl. Zimt
3 El. Zucker

Zusammengerollten Teig in 12 Scheiben schneiden. Jede einzelne Scheibe = Schnecke in der Mitte etwas zusamendrücken und an den Enden gegeneinander verdrehen. Die Teilchen mit reichlich Abstand auf ein Blech oder in eine große Backform mit Backpapier legen und nochmals gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C aufheizen. Die Teilchen mit verquirltem Eigelb mit etwas Sahne bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen, sobald sie deutlich aufgegangen sind.

Etwa 25 Minuten backen.
Unter einem Tuch auskühlen lassen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails