Donnerstag, 15. Dezember 2016

Vorräte anlegen und aufessen

Quick Lunch: Rösti aus rohen Kartoffeln mit Wirsing-Tomatengemüse




Vor Weihnachten will ich noch ein bisschen Platz im Tiefkühler schaffen. Deswegen gab es gestern eine Portion Irgendwas, im Ofen aufgetaut und mit Käse überbacken. Mit meinem Vorsatz, nie wieder Tiefkühl-Bingo zu spielen, bin ich in diesem Jahr nicht sehr weit gekommen. Die Packung war natürlich unbeschriftet, wie alle anderen auch.

Dafür gibt es eine Erfolgsmeldung von der Haustierfront. Der Kater war endlich zur Zusamenarbeit bereit und hat mich zum Tierarzt begleitet. Danach war er einfach nur happy, wieder zu Hause zu sein und ich irgendwie auch. Das macht hungrig!

Zum Glück habe ich nicht nur Vorräte im Tiefkühler. Der Kühlschrank enthielt heute immer noch eine Portion blanchierten Wirsing, den ich fix zu einem kleinen Gemüse verarbeitete, mit Zwiebel, Tomate und Kreuzkümmel. Als Begleitung gab es ein Rösti aus rohen Kartoffeln. Dazu einfach eine aromatische, festkochende Sorte wie Belana über die grobe Raffel ziehen und langsam in Erdnussöl braten. Kurz vor dem Wenden salzen.


2 Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Um das TK-Bingozu vermeiden, wecke ich ja spießig ein. Ich beneide dich um den Wirsing. Darauf hätte ich jetzt auch Appetit

nata hat gesagt…

@Ulrike: Ach komm, das ist nicht spießig! Wenn ich etwas besser organisiert wäre, würde ich auch einwecken.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails