Samstag, 28. Mai 2016

Nix wie weg, hier kommt der Nudelsalat!

Pasta #61 - Nudelsalat mit Hackfleisch und Gemüse


Nudelsalat mit Hackfleisch, Paprika, roter Zwiebel und Rucola

Man kann den Nudelsalat nicht neu erfinden, beim besten Willen nicht. Wenn einer kommt und "Nudelsalat mal anders" anpreist, dann ist Flucht angesagt. Schnell noch auf die 134.000 Ergebnisse bei Google hinweisen, und nichts wie weg! Solche Leute erzählen einem auch immer, wie besonders niedlich/ aufgeweckt/ frech sie schon als Kind waren und was ihre Eltern ganz genau dazu gesagt haben. Und am Ende werden sie dann Nudelsalaterfinder.

Dieser hier gehört zur Kategorie der schnell zusammengestellten Salate. Es ist schließlich eine feine Sache, wenn man hungrig mit Einkäufen zu Tür reinkommt und in Windeseile was zu Futtern hat. Der Haken daran ist, einkaufen muss man zuvor halt schon. Frische rote Paprika schmecken mir persönlich nur, wenn sie nicht lange rumgelegen haben. Und über Hackfleisch müssen wir gar nicht erst reden, das mag niemand gut abgehangen.

Mir gefällt die Mischung aus Kalt und Warm. Außerdem ist die Sache durch Gochugaru und Kreuzkümmel schön würzig. Und das Beste ist, man muss keine riesige Schüssel davon herstellen, sondern ein bis zwei Portionen von diesem Salat sind eigentlich ideal. - Insofern ist dieser Nudelsalat jetzt doch ganz schön anders, oder? 

Nudelsalat auf die Schnelle, als Tellerportion, kalt und warm


Nudelsalat "Halb und halb"

Zutaten:

pro Person

Marinade:

1-2 EL Zitronensaft
2-3 EL Olivenöl
Salz
Gochugaru
Kreuzkümmel

1 rote Paprikaschote
1 rote Zwiebel
3-4 Stängel glatte Petersilie
1 kl Hand voll Rucola

ca. 1 Tasse kleine Blumenkohlröschen
Olivenöl zum Abraten
2 Knoblauchzehen
ca. 100 g Hackfleisch, halb und halb
1 Portion Nudeln, am besten eine schnelle Sorte

Die Marinade vorbereiten: Zitronensaft mit Olivenöl, Salz und Gochugaru verrühren. Kreuzkümmel mörsern und hinzufügen.

Paprikaschote waschen, putzen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Petersilie und Rucola waschen und trocken tupfen. Rucola klein rupfen, Petersilie fein schneiden. Alles mit einander vermischen.

Blumenkohl mit etwas Salz in Olivenöl anbraten, aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen.

Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Hackfleisch mit Salz und Knoblauch bei mittlerer Hitze anbraten.

Die Nudeln kochen und abgießen. Alles miteinander mischen.









5 Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

wenn man das Hackfleisch nicht zu knapp hält, dafür die Nudelmenge etwas reduziert, gibt das einen recht leckeren Nudelsalat. Ich bleibe.

Barbara Furthmüller hat gesagt…

Abgehangenes Hackfleisch und labbrige Paprika sind jetzt auch nicht so meins... aber mit den Zutaten, die Du verwendet hast, klingt das richtig gut. Nudelsalat doch mal anders! :-)

nata hat gesagt…

@Robert, das freut mich. An meinem Tisch bist Du immer willkommen.

@Barbara, vielen Dank, Du bleibst dann sicherlich auch zum Essen, oder?

Miz Threefivesix hat gesagt…

Ich komme wieder, wenn es Pastaschutta gibt! Allerdings weckt Nudelsalat liebevolle Erinnerungen an meine Mama. Sie war keine begnadete Köchin, aber ein lustiger Mensch.

nata hat gesagt…

Pastasciutta gibt's hier ja immer, liebe Ilse! ;-)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails