Freitag, 4. März 2016

Musik in meinen Ohren

Tagebuchbloggen: Abendessen, ein Gruß aus Hessen


Handkäs mit Musik | pastasciutta


Die Hessen sind ein lustiges Völkchen, essen Handkäs mit Zwiebeln und lauschen den Klängen, die ihre Körper während der Verdauung von sich geben. Deswegen wird die Beilage auch als "Musik" bezeichnet. Um welches Genre es sich handelt, bleibt im Ungewissen.

Obwohl der Käse mit Marinade typisch für das Rhein-Main-Gebiet ist, kennt man ihn auch anderswo. Ich mochte Handkäs mit Musik schon immer, jedoch ist mir im Laufe der Zeit wohl das Wissen abhanden gekommen, wo ich guten, sprich gereiften, weichen Handkäse kaufen kann. Das wird sich jetzt ändern, denn die liebe Sus war am Wochenende hier und hat sehr leckeren, aromatischen Handkäse aus Hessen mitgebracht. Nicht nur eine Marinade*, sondern auch das passende Getränk lieferte sie gleich dazu.

Und das war eigentlich die sportliche Herausforderung an der Hessen-Vesper! Äbbelwoi, also der Apfelwein hessischer Machart, war bisher nicht mein Freund. Zu oft hatte ich welchen, der einfach scheußlich schmeckte. Das ganze Thema ist schwierig, denn Cidre aus der Normandie, Cider aus Großbritannien, Suure Moscht aus der Schweiz, Viez aus dem Saarland... - alles unter süffig oder lecker abgespeichert. Allein die absoluten Spezialisten konnten mich bisher mit ihrem Nationalgetränk nie überzeugen.

Aber jetzt besteht wieder Hoffnung, weil Sus ab sofort meine Apfelweinbotschafterin ist. Wenn mir einer den Bembel hinhält, dann soll sie sagen, was da reingehört. Blind begebe ich mich in ihre Hände.

Nur mit dem Käse möchte ich nicht so lange warten. Kann mir jemand sagen, wo ich im Kölner Westen guten Handkäse bekomme, möglichst reif und aromatisch?

*Nur für's Foto, weil's halt schicker aussieht, habe ich die leckere Marinade mit roter Zwiebel gepimpt.



8 Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Und was ist jetzt in dieser geheimnisvollen Marinade alles drin??

nata hat gesagt…

@Noemi: Blattgold, Petersilie, Kaviar, Ziegenkäse, Chiasamen, Enzianschnaps, Kirschlikör und junger Spinat, glaube ich. Aber so genau weiß ich das natürlich auch nicht. Am besten fragst Du mal Sus. Ich will da nix Falsches sagen, aber ich hatte den Eindruck, es ist eine Vinaigrette mit viel Zwiebeln und schwarzem Pfeffer.

Dubravka Belogrlic hat gesagt…

Mir wird dieses so vorbereitet auch gefahlen!

nata hat gesagt…

@Dubravka: Danke, das freut mich!

einfachkoestlich.com hat gesagt…

Vielleicht kaufst Du einfach Harzer Roller und lässt ihn dann 2 Wochen im Kühlschrank reifen ...
Als Marinade nehme ich Rapsöl, Weinessig, fein geschnittene Zwiebel, Salz, Pfeffer, Kümmel - und manchmal noch Senf und Chiliflocken dazu - Köstlich und "wirkt".

nata hat gesagt…

Den Harzer bekommt ja wirklich überall. Insofern ist das schon die nächstgelegene Alternative. Aber irgendwie glaube ich nicht wirklich, dass der bei mir zu Hause nachreift. Mal, sehen. Wenn es klappt, gebe ich bescheid!

Sus hat gesagt…

Ja, das war eine normale Vinaigrette aus Sonnenblumenöl, italienischem Weißweinessig, hessischer Zwiebel, Salz und Tellicherry-Pfeffer (frisch gemahlen). Freut mich wirklich, dass es Dir geschmeckt hat.

Ich habe gerade mal nachgesehen: Die Käserei Horst aus Groß-Gerau (http://www.kaeserei-horst.de) verschickt ihren Käse leider nicht per Post. Aber die andere Marke (Birkenstock oder so) ist auch ziemlich gut. Wenn Du also bei Dir nichts finden solltest, würde ich es mal dort probieren.

Liebe Grüße, Sus

nata hat gesagt…

Danke Dir, @Sus! Da ich jetzt weiß, wonach ich suchen muss, sehe ich mich mal um. Wenn ich nichts finde, muss das Zeug per Post hier her.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails