Donnerstag, 10. März 2016

Linsen mit lila Reis

Tagebuchbloggen, mein Mittagessen 




Was hier aussieht wie ein Unfall auf dem Teller, ist bekanntermaßen ein Lieblingsessen. Dieses Mal in der vegetarischen Version, mit lila Reis aus Laos und Gochugaru auf dem Spiegelei. Linsen mit Reis, mit einem angeschnittenen Daumen angerichtet. Nicht so wie damals, als ich das Spiegelei noch in Herzform gebraten und über meine Begegnung mit der ernsten Literatur berichtet habe. Ähnlich wie der tschechisch-österreichische Schriftsteller könnte ich Linsen mit Reis fast jeden Tag essen. Aber sehr wahrscheinlich würde ich mich nicht trauen, dieses Gericht jeden Tag zu bloggen. Eigenartigerweise ist es nämlich so, dass ich bisher noch niemanden fand, der Linsen mit Reis ebenso gerne mag wie ich. Das legt die Vermutung nahe, dass es sich nicht gerade um ein allgemein sehr populäres Essen handelt. - Können wir das bitte ändern?

3 Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Können wir mal versuchen zu ändern :D
Wobei ich zugebe, dass ich das erstens auch noch nie gegessen habe und mir zweitens auch nicht so richtig lecker vorstelle.....aber: ich tät's mal ausprobieren wollen.
Dauert allerdings noch ein Weilchen.
Der Kochtopf ist nicht griffbereit im Moment ;)

magentratzerl hat gesagt…

Also, hier ist das auch ein Lieblingsessen. Wurde auch schon mal gebloggt, aber halt nicht dauernd. Vielleicht sollten wir ein Event starten.....50 shades of linsenreis....oder so 😇

nata hat gesagt…

Oh, ich schöpfe Hoffnung! Bin ich doch nicht die einzige Person außer Pavel Kohout, die das mag.

@Noémi, Du magst das bestimmt auch, probier es mal aus, wenn Du wieder zwei Töpfe und eine Pfanne frei hast.

@magentratzerl: Die Herausforderung beim Bloggen wäre wahrscheinlich, das Essen etwas hübscher anzurichten, als ich das normalerweise tue. Vielleicht könnte man aus den Linsen ein Türmchen bauen oder so.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails