Samstag, 28. März 2015

Bloggerplauderei, Pizza mit Lizenz zum Trinken und Bourbon-Karamell-Äpfel mit Pfannekuchen

Bourbon-Karamell-Äpfel mit Pfannekuchen


Wenn es etwas gibt, was praktisch alle Blogger mögen, dann sind es Treffen mit anderen Bloggern. Ein gemeinsames Hobby verbindet und man hat sich immer was zu erzählen. Das ist bei Briefmarkensammlern sicherlich nicht anders. Besonders schön ist es, wenn eine der Lieblingsbloggerinnen in der Stadt ist und Hunger auf die beste Pizza von Kölle hat.

Barbara vor einer Spielwiese aus Pizza


Klar, dass ich mit Barbara im 485 Grad das Frühlingserwachen, eine letzte Rosa (die bald von der Speisekarte verschwinden wird) und eine schon gut erprobte Rocky Balboa zu mir nahm. Dass Sebastian Georgi neuerdings auch die behördliche Genehmigung hat, nicht allein mit Kohlehydraten aus dem neapolitanischen Steinofen die Stimmung aufzuhellen, trifft sich gut. Mit unserer Lust auf ein Schlücken Sekt und einen schönen Rotwein  waren wir bei dem ausgezeichneten Wein-Experten genau an der richtigen Adresse und es wurde ein feiner Abend.

Als später Überraschungsgast stieß auch noch Bella mit Begleitung zu uns, und ich freute mich, sie kennen zu lernen. So eine kleine Plauderei unter Bloggerinnen führt dann auch dazu, dass ich hier an dieser Stelle mal wieder was Essbares zeige. Irgendwie kriegt man ja doch ein schlechtes Gewissen, den Foodblog so verhungern zu lassen. Heute Nachmittag also, ganz schnell aus großer Lust auf Süßkram entstanden, ganz sicher auch nicht verkehrt zu einer Kugel Eis, denke ich...




Bourbon-Karamell-Äpfel

1 Apfel
1 EL Butter
2 EL Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 Fläschchen Kentucky Bourbon, 50 ml
1 Prise Zimt
1 TL brauner Zucker, Cassonade (Vollrohrzucker geht aber auch)


Einen schönen aromatischen Apfel in feine Spalten schneiden. Butter in einem Topf aufschäumen und die Apfelspalten hinein legen. Bei schwacher Hitze braten, bis die Spalten anfangen ganz leicht zu bräunen. Herausnehmen und beiseite stellen. Zucker in die Butter streuen, bei mittlerer Hitze kurz aufschäumen. Vanilleextrakt und Bourbon hineingießen und ohne zu rühren den Zucker darin schmelzen lassen. Das dauert nicht lange. Mit etwas Zimt und braunem Zucker aromatisieren und umrühren. Die Apfelspalten wieder hinein geben.

Die Apfelspalten in kleine Pfannekuchen füllen und etwas Karamell darüber träufeln.




10 Kommentare:

Frau Schmitt hat gesagt…

Yummie! Klingt das lecker! Werde ich bestimmt ausprobieren 💛
LG,
FrauSchmitt

nata hat gesagt…

Freut mich sehr. Liebe Grüße zurück!

sammelhamster hat gesagt…

Klasse!
Bloggertreffen sind immer fein.
Ich bin ein wenig neidisch.

nata hat gesagt…

Liebe Noémi, das nächste Bloggertreffen in Würzburg kommt bestimmt. Und irgendwann bin ich auch dabei!

Miz Threefivesix hat gesagt…

Was für ein süßes Foto von Barbara - und die pizza sieht auch nicht schlecht aus....

nata hat gesagt…

@Ilse: ja, ich finde auch, die Pizza steht der Barbara gut zu Gesicht. ;o)

(Isa) Bella hat gesagt…

Hat mich auch sehr gefreut :* und ich freu mich auch, dass der Blog jetzt doch nicht verhungern muss ;)
VG Bella

nata hat gesagt…

@Bella: Was ein Glück, ja! Ich hoffe, beim nächsten Mal bist Du wieder dabei.

Petra Hildebrandt hat gesagt…

Das 485 Grad steht auch fest auf meinem WennichmalinKöllebin-Plan...

nata hat gesagt…

Hehehe, das scheint mir doch ein guter Plan zu sein. :))

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails