Montag, 29. Dezember 2014

Beute gemacht - Schwarzmarkt in Ehrenfeld

Schwarzmarkt - Ausbeute


Das hat sich wohl gelohnt! Mit dieser sagenhaften Ausbeute bin ich gestern Abend vom Schwarzmarkt, der ersten Tauschbörse im Marieneck, heimgekehrt. Jörg Utecht und Marco Kramer hatten sich mit Feuer und Flamme in die Organisation gestürzt und für mich war gleich klar, dass ich daran teilnehmen würde. Auch, wenn ich gar kein Eichhörnchen bin und tatsächlich selten Lebensmittel übrig habe. Doch dagegen kann man ja etwas unternehmen. Und so fuhr ich zwischen Arbeit und Feiertagen schnell nach Sülz, um koreanische Gewürze zu kaufen, legte mir neue Gläschen mit Schraubdeckel zu und druckte Etiketten. Nebenbei fand ich auch noch Zeit, etwas zu produzieren, was in die Gläschen rein sollte: Das gute Wunderöl, nach dem Rezept von missboulette!

Wunderöl im Gläschen


Anregungen und Rezepte zum Wunderöl gibt es bei pastasciutta zum Beispiel hier und hier. Bei missboulette, von der ich das Rezept und auch die Bezeichnung übernommen habe, steht noch mehr dazu.

Ich freue mich jetzt über die sagenhafte Beute, die ich gestern gemacht habe: Honig aus Bensberg und aus Nippes! Himbeeressig! Rotweinessig! Sauerkraut aus dem Steinguttopf! Kölner Mirabellen-Chutney! Düsseldorfer Gemüsefond! KTCHP aus der Südstadt! Hammermäßiges Brot vom Schelli! Apfelmus! Mohnöl! Pesto! Colasirup aus ätherischen Ölen, nach Originalrezept von Pemberton!

So ein Tauschnachmittag im Marieneck ist übrigens keine trockene Angelegenheit. Während pausenlos frisches Brot aus dem Ofen gezogen wird, blubbert der Rote-Bete-Kappestopf auf dem Herd und nebenbei knallen die Korken, DJane Luzie legt was auf den Teller und die Stimmung ist so wie immer im Marieneck. Am Ende schwören alle, dass sie das ganz bald wieder machen möchten.

Wer jetzt den Auftakt einer neuen Tradition verpasst hat, muss nicht traurig sein. Der Schwarzmarkt blüht sowieso immer und in diesem Fall gibt es garantiert eine Fortsetzung.

Hier noch ein paar Impressionen bei den Kollegen:

Schwarzmarkt in Köln bei Chezuli

ethnographische notitzen 087 - schwarzmarkt

Rote-Bete-Pot-au-feu auf dem SCHWARZMARKT

Hey... hey Du!!! Wer? Ich??? Genauuuuuuuuu… Schwarzmarkt in Köln-Ehrenfeld !



4 Kommentare:

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace hat gesagt…

Eine grandiose Idee - das hätte mir auch gefallen. Glückwunsch zu der tollen Beute, die du gemacht hast.

nata hat gesagt…

Ach, vielen Dank, Sabine! Du hättest sicherlich Deinen Spaß gehabt. War 'ne grandiose Veranstaltung.

Miz Threefivesix hat gesagt…

Klingt nach tollem Fressevent...Da bist du ja gerüstet falls du eingeschneit wirst.

nata hat gesagt…

Liebe Ilse, das war echt ein tolles Fress-Event und ich freue mich sehr über die tollen Sachen. Aber trotzdem hoffe ich, dass ich auf gar keinen Fall eingeschneit werde. Das kann ich jetzt absolut nicht brauchen. Nicht auszudenken, ich welch blöder Lage ich jetzt wäre... Bei Euch in Bayern passt der Schnee sowieso viel besser. Das sieht dort auch alles so hübsch aus, auf Euren Bergen. - Viel Grüße und alles Gute für die nächsten 365 Tage!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails