Dienstag, 15. Juli 2014

Soll ich eigentlich den Summer of Supper besuchen?

Viele fragen sich wahrscheinlich, was es mit dem Summer of Supper auf sich hat. Soll man da hin gehen? Lohnt es sich, einen ganzen Abend mit Essen, Trinken und netten Leuten zu verbringen? Im Grunde kann man bei derart schwer wiegenden Fragen nur auf Erfahrungswerte zurückgreifen.

Lassen wir also ein paar Leute zu Wort kommen, die sich echt auskennen.

Chezuli verweist auf die "Godfathers of cologne culinary underground" und zollt Sophia und Simone "ganz großen Respekt für Mut und feine Kochleistung".

http://chezuli.wordpress.com/2014/07/13/summer-of-supper-in-koln-die-erste/
                                                   Bild: chezuli


Auch für Maja von Moey's Kitchen war es ein gelungener Abend. Sie erlebte den ersten Supperclub-Abend überhaupt. Davon ist sie so begeistert, dass sie gleich noch einen weiteren Abend gebucht hat. Ich freue mich, sie am 1. August im Marieneck zu sehen.


http://www.moeyskitchen.com/2014/07/summer-of-supper-stadtlandfood.html
Bild: moey's kitchen

Tina Foodina ist ebenfalls so begeistert, dass sie zur Wiederholungstäterin wird. Dass es bei Sophia und Simone ganz sicher tolles Essen geben würde, hat sie nicht wirklich überrascht.

Bild: Tina Foodina



Bild: Funtasty Adventures


Bild: Bushcooks Kitchen


http://www.thomashoekstra.eu/index.php/Foodina/Supperclub-Stadt-Land-Food?page=1
Bild: Thomas Hoekstra

Stefanie von lesenlebenlachen fühlte sich "aufs Allerfeinste verwöhnt" und bereut sicherlich nicht ihren Schritt in den Untergrund. Bitte hier klicken, das Bild lässt sich zur Zeit nicht mit einem Link zum Blogbeitrag verbinden. 

Bild: Lesen::Leben::Lachen


Spielerisch-sportlich geht Miles and Meat an das Thema heran und widmet sich ganz ausfühlich mit vielen Fotos sowohl dem Essen als auch den Köchinnen und dem Wein.





Für Denise Renée von Foodlovin war der Abend im Marieneck eine wunderbare Gelegenheit, um andere Blogger kennen zu lernen.

Bild: Foodlovin





Der Summer of Supper hat gerade erst angefangen. Noch bis zum 1. August wird im Marieneck gesuppert. Ganz besonders freuen würde ich mich, wenn wir uns am 1. August zu Klüngel met Jemöös sehen. Jörg Utecht aka Kappesklub und ich kochen ein Menü mit allen Schätzen, die der Rheinische Sommer so hergibt.

Wir freuen uns!


4 Kommentare:

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace hat gesagt…

Auch wenn ich nicht dabei sein kann, wünsche ich euch ganz viel Spass und gutes Gelingen!!!
Das schaut alles ganz wunderbar aus.

nata hat gesagt…

Vielen Dank! Ich glaube, Sophia und Simone haben die Latte jetzt schon ganz schön hoch gehängt.

ostwestwind hat gesagt…

Ach, wenn Köln doch nicht so weit weg wäre ...

nata hat gesagt…

@Ulrike: Ja, das ist verdammt schade. Wenn ich könnte, würde ich auch zu viel mehr Events reisen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails