Mittwoch, 12. März 2014

Lachs-Nasen im Gewerbegebiet

Thomas Bühner
Thomas Bühner bei der Arbeit. - Foto: Beatrix Eichbaum
Wie oft kommt eigentlich ein Dreisternekoch nach Frechen? Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, ob überhaupt schon mal einer in der alten Töpferstadt war. Ganz vorsichtig schätze ich, die große Kochkunst ist hier nicht wirklich zu Hause. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich heute Abend Thomas Bühner im Gourmetloft-E50 treffen durfte. 



Thomas Bühner war gerade mit einem Fernsehteam von kabel1 und Beatrix Eichbaum von Enólogos in Katalonien, um sich über Lachs zu informieren. In meiner Unwissenheit hätte ich vermutet, dass Lachs mit Spanien ungefähr so viel zu tun hat, wie Sterneküche mit meiner Heimatstadt. Aber tatsächlich findet sich im Gewerbegebiet an der Europallee dann alles zusammen. 

Lachs-Nasen


Was Thomas Bühner aus Spanien mitgebracht hat, ist zum Teil ein bisschen abenteuerlich. Lachs-Nasen (eingeschweißt, rechtes Bild) sollen sehr gut schmecken, wenn man sie kurz mit Olivenöl und Knoblauch anschwenkt.



Wie toll Lachs aus Katalonien schmeckt und was Thomas Bühner mit Lachs anstellt, durfte ich heute Abend kosten. Wie das aussieht, wenn ich Lachs esse, wird demnächst auf kabel eins zu sehen sein. 

Daniel "Che" Guevara (re.) und Miguel Angel (li.) vom E50


Während die Lachshäppchen mit unterschiedlichen Beizen zubereitet wurden, arbeitete Daniel "Che" Guevara, aus dem Osnabrücker Team des La Vie schon emsig an einem kleinen, leichten Abendessen.

Kleines, leichtes Abendmahl von Thomas Bühner - Foto: Beatrix Eichbaum

Zum Schluss legte auch der Chef persönlich Hand an, bevor er das Kunstwerk mit seinen eigenen Händen servierte. Um zwei anisgebeizte Lachshappen tanzten allerlei Winzigkeiten herum, die jeweils nur für eine Sekunde auf meiner Zunge blieben. Zitrusaromen, Eis, knusprige Zwiebelstreifen, Graupen, Avocado, Eiskraut, Kaviar, Algen... - Es war zu gut und zu schnell weg!

Beatrix Eichbaum, Miguel Angel, Thomas Bühner, Natalie Simons

Die ganze Geschichte gibt es demnächst auf kabel eins. Vielen herzlichen Dank, dass ich dabei sein durfte, es hat großen Spaß gemacht!

3 Kommentare:

Kathy hat gesagt…

Hallo liebe Natalie,
das hast du aber schön zusammengefasst. :-) Hat uns Spaß gemacht, dich zu filmen. Du hast das alles sehr profimäßig beurteilt.
Liebe Grüße, Kathy

Turbohausfrau hat gesagt…

Das Fernsehen kann dich gut leiden, oder? Habe ich das falsch in Erinnerungen oder habe ich dich schon einmal Schuhe putzen sehen?

Machst dich auf jeden Fall sehr gut, wenn du das warst! :)

nata hat gesagt…

Vielen Dank @Kathy! Mir hat es ebenfalls großen Spaß gemacht und ich freue mich darauf, die ganze Geschichte im fernsehen zu sehen. Liebe Grüße!

Vielen Dank, liebe Turbohausfrau! Hier in der Gegend kann man kaum vor die Tür gehen, ohne vor eine Kamera zu laufen. Aber das mit den Schuhen war schon richtig. ;o)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails