Freitag, 1. November 2013

Lecker essen in Köln - Für Anfänger und Fortgeschrittene


Köln ist gar nicht so schlecht. Gelegentlich neige ich dazu, die Kölner Gastroszene ein wenig zu pessimistisch zu betrachten. Doch ein Buch überzeugt mich jetzt vom Gegenteil: 111 mal lecker essen in Köln.

Torsten Goffin und Carsten Henn haben eine ziemlich abenteuerliche Mischung zusammengestellt, ein kulinarisches Abbild der Stadt sozusagen. Zwischen Traditionsbäckerei, kölscher Weetschaff und Sternetempel servieren sie feine Törtchen, scharfes Gulasch und deftigen Borschtsch.

Jede Adresse ist ihnen eine Seite Text und ein ganzseitiges Foto wert. Es handelt sich durchweg um Empfehlungen, nicht etwa um abgestufte Bewertungen nach einem Punktesystem. Da erzählen Goffin und Henn wirklich Interessantes über altbekannte Klassiker und überraschen mit Lokalen, von denen man immer dachte, dass es sie in Köln eigentlich geben sollte. Der Laden, an dem man auf dem Weg in die Stadt immer vorbeifährt ist also tagsüber ein Café und abends eine Bar? Was hat die Bratwurst mit Elefanten zu tun? Und da also ging der Franz mit dem Nieß hin? Für Kenner ist dieses Buch ebenso interessant wie für Neulinge, die gerade erst die Stadt erkunden.

Für mich ist dieses Buch ein echter Gewinn, nicht nur weil der Verlag mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt hat. Torsten Goffin ist schon lange mein persönlicher Wegweiser durch die Kölner Fresslandschaft. Noch bevor wir uns persönlich kannten, bin ich seinen kulinarischen Tipps gefolgt und ich verlasse mich bis heute immer auf seine Empfehlungen. Daher bin ich überzeugt, dass auch andere ihre Freude daran haben werden. Ich habe gleich am Erscheinungstag ein weiteres Exemplar des Buches verschenkt und rate jedem, es ganz genau so zu machen!

Carsten Henn und Torsten Goffin
111 mal lecker essen in Köln
emons:
Link führt zum Verlag


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails