Donnerstag, 24. Oktober 2013

Zufallsbekanntschaft


Gestern wiederentdeckt: Diese köstlichen Mango-Kokoskugeln waren mir neulich, auf der Anuga, zum ersten Mal begegnet. Im Vorbeigehen hatte ich an einem Messestand so ein Stückchen Konfekt stibitzt, - köstlich! 
Nun gab es ein Wiedersehen im Kölner Weltladen. Auf der Suche nach Merquén, dem sagenhaften Gewürz der Mapuche, blieb mein Blick bei den Süßwaren hängen. Das Konfekt besteht im Wesentlichen aus Mangos und Kokosnüssen, die von philippinischen Kleinbauern angebaut werden und die für ihre Produkte einen fairen Preis erhalten. Klar, dass ich gleich eine Packung gekauft habe.

Meine unbedingte Empfehlung lautet also, beim nächsten Stadtbummel in Köln mal von der Schildergasse an der Antoniterkirche vorbeizuspazieren und den freundlichen Weltladen anzuschauen. Merquén haben sie dort zwar bisher nicht, aber es gibt noch Mango-Kokos Bällchen!



6 Kommentare:

Christina hat gesagt…

Das ist ja genau nach meinem Geschmack! Und meine Mutter arbeitet ehrenamtlich in einem Weltladen hier bei uns, die setze ich sofort darauf an. Es gibt da übrigens auch kandierte Mangos, die sensationell sind. Da lass ich jedes Gummibärchen für stehen.
Liebe Grüße, Christina

Claus Schlemmer hat gesagt…

Süßkram...
Apropos Anuga. Ich hab´ noch nie jemand erlebt, der in so´nem Tempo probiert und dabei wirklich gute Kommentare abgegeben hat. War´ne schöne Erfahrung.

nata hat gesagt…

@Christina: Nix wie ran, an das Konfekt. Wenn Du Mango magst, dann schmeckt es Dir bestimmt!

nata hat gesagt…

@Claus: Danke! - War aber auch ein grandioser Tag. Ich habe mich sehr gefreut, Dich zu treffen.

Anja hat gesagt…

Huch, da ist ein Weltladen? Was man im Alltag so alles übersieht. Fast schon peinlich. Dabei war ich mehrfach in dem Café nebenan.

Ich werde vorbeischauen. Und diese Köstlichkeit suchen. Danke für den Tipp.

LG Anja

onlinebrokererfahrung hat gesagt…

Hmmm Mango und Kokos stelle ich mir auch toll vor. Schmeckt ja beides alleine schon toll!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails