Freitag, 17. Mai 2013

Dauerwelle


Mehr als nur eine Modewelle ist dieser Trick mit der Wurst. Es macht nämlich durchaus Sinn, das gute Stück auf den Grill zu locken. Die einschneidende Maßnahme führt zu mehr Knusperkruste und letztlich auch zu weniger Fett.


Die Behandlung tut gar nicht weh. Man braucht dazu nur einen Spieß und ein scharfes Messer. Den Tipp entnahm ich gestern Morgen diesem Tweet:

Er führt zu diesem Video. Dort hat man es sich ein bisschen einfach gemacht und gleich eine gerade gewachsene Wurst gewählt, - pah!

Bei mir bleibt es jedenfalls dabei. Ich werde wohl auch künftig meine Grillwürstchen auf diese Art unters Messer legen.


10 Kommentare:

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace hat gesagt…

DAAAAS IST JA GENIAL!!! Grillwetter komm her!

Wilde Henne hat gesagt…

Soooo cool! Endlich viel Knusperwurst!

nata hat gesagt…

@Sabine: Bei uns ist absolut kein Grillwetter. Ich hab den Backofengrill angeschmissen.

@Wilde Henne: Stelle ich mir mit Cervelats super vor.

magentratzerl hat gesagt…

Ringelwurst! Genial! Wird gemacht.

Ilse X hat gesagt…

Elegant, die Spirale. Und diese Pufferchen schauen genau aus wie die, die ich gestern gebacken habe - sind das so Hefeteig-Poffertjes?

nata hat gesagt…

@magentratzerl: Man wundert sich, dass man es nicht schon immer so gemacht hat...

@Ilse X: Bei den kleinen Freunden rechts im Bild handelt es sich um Kartoffelküchlein aus Püree, Ei und Mehl und Salz. Die produziere ich mittlerweile auf Vorrat für den Tiefkühler und hole sie für ein schnelles Mittagessen wieder raus.

Heike hat gesagt…

Aaaah perfekt! Wo ich doch NUR Knusperwurst mag!

PS:
Huch? Ist das neu? Man kann nur mit Google oder OpenID kommentieren?
:/

nata hat gesagt…

@Heike: Ja, Kommentieren geht nur noch mit Account, aus Gründen.

Küchenjunge hat gesagt…

Hammer geile Idee!!! ;D

zorra hat gesagt…

Cool! Aber seit wann hast du Angst vor Fett? ;-)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails