Montag, 17. Dezember 2012

Quadratur der Dreiecke


Diese Kartoffelplätzchen geistern gerade durch mein Blog-Universum. Mal was anderes, dachte ich, als ich die kleinen Püfferchen bei Petra sah. Gewohnheitsmäßig hätte ich heute angesichts der Reste im Kühlschrank einfach ein paar Reibekuchen oder roh gebratene Bratkartoffeln gemacht. Vom Wochenende war noch Räucherlachs mit Dillcreme übrig sowie Shrimpssalat mit Mayo&Mango. Zu diesem Zeitpunkt war ich längst überredet. Dann kam auch noch Fräulein Boulette, spitzte mich mit ihrer verbesserten Form an und gab ihr Kimchi dazu. Gute Idee! Jeder weiß schließlich, dass viel mehr Dreiecke als Kreise in eine runde Pfanne passen. Und für die beiden letzten Frühlingszwiebeln ist dann ganz sicher auch noch Platz. Während die kleinen Dreiecke in der optimal ausgenutzten Pfanne aufknuspern, werfe ich einen Blick ins 356-Tage Blog und tatsächlich, ...das war ja klar!

Im Grunde handelt es sich um einen ganz einfachen Teig, wie ich ihn für Klöße oder Gnocchi machen würde. Gestampfte Pellkartoffeln, Mehl, Hartweizengrieß (wegen der schönen Farbe), Ei, Salz und Muskat. Weil die Plätzchen in der Pfanne nicht auseinanderfallen können, darf man ruhig mutig sein und auf Mengenangaben verzichten. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und unter den Teig kneten. Auf einer Schicht Hartweizengrieß ausrollen, in Stücke schneiden und in Olivenöl mit Butter langsam braten.


8 Kommentare:

356 Tage hat gesagt…

Ja da legst di nieder! Die vertragen sich einfach mit allem.

magentratzerl hat gesagt…

Wäre da jetzt noch was da, für mich? Bitte....!!

nata hat gesagt…

356 Tage: Ja, und sie machen richtig Appetit.

@magentratzerl: Ach komm, die sind doch ruckzuck gemacht ;o)

Wilde Henne hat gesagt…

Hab ich nicht letzthin schon mal irgendwo kommentiert, dass derzeit Tätschlizeit ist? Überall - bei mir auch - gibt's derzeit Tätschli, solche aus Kartoffeln, solche aus Gemüse, solche aus Getreide, solche aus Fleisch. Prächtig. Deine Kartoffeltätschli sehen tiptop aus.

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace hat gesagt…

Gerade soooo einen köstlichen Teller hätte ich jetzt gerne. Genau so einen wie bei Dir. Nun gut, ich bastele diese Teile mal nach und denke mir selber etwas aus, was da rein passt... vielleicht Lauch und Käse und Speck... mal sehen....

Teresa hat gesagt…

Köstlich! Genau das Richtige für heute Abend, und ich hab auch noch alles dafür zuhause... Inklusive Lachs von den Festtagen. Herrlich! Danke für die leckere Idee!

Blogs hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst

Merle hat gesagt…

Toll sehen die aus, und so als Dreieck ist das ja wirklich mal was anderes!
Eine super Resteverwertung :)
Ein frohes Neues Jahr wünsch ich Dir und ich freu mich schon auf viele weitere Rezepte :)
Glg

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails