Mittwoch, 4. Juli 2012

Pasta #48 - Vergiss die Pasta!


Pasta bringt mich in so eine gewisse Stimmung. Wenn ich Bilder von gekochten Spaghetti sehe, schmelze ich dahin. Der bloße Anblick von Penne, Rigatoni und Farfalle macht mich einfach willenlos. Auch jetzt, da ich diese Tortiglioni auf dem Foto sehe, kann ich mich einer gewissen Anziehung nicht widersetzen.

Dabei ist der eigentliche Knüller auf dem Foto gar nicht so deutlich zu erkennen. Bei Geschmacksache begegnete mir das Rezept vor zwei Jahren. Beim ersten Lesen war sofort klar, das trifft punktgenau meinen Geschmack. Dicke Bohnen, ganz frisch verarbeitet, nur ein bisschen blanchiert und ohne Schale zerkleinert. Ein Pesto für meine Pasta!

Leider wurde aus dieser großen Liebe nichts, denn wir kamen einfach nicht zusammen, die Dicken Bohnen und ich. Kaum etwas hat so eine kurze Saison wie Dicke Bohnen. Da muss man sich schon ranhalten. Aber, wie das nunmal so ist, die große Liebe vergisst man nicht, auch wenn man sich für längere Zeit aus den Augen verliert. Wenn das einer beurteilen kann, dann bin ich das. Die Bohnenpaste ging mir nicht mehr aus dem Sinn und nun feiern wir zusammen eine kurze und heftige Saison.

Die erste Begegnung war durchaus so wie ich sie ersehnt hatte. Heiße Pasta, Bohnenpesto, Olivenöl und Parmesan feierten ein Fest. Einige Schnipsel von klein geschnittenen Tomaten sorgten für die nötige Erfrischung auf dem Teller.

Doch das Bohnenzeug kann auch ganz anders. Als vegetarisches Tatar kommt es ganz groß raus, wenn es nur von ein paar selbstgemachten Olivenöl-Kartoffelchips begleitet wird. Auf der Pasta kommt es grundsolide und lecker, aber pur ist das Pesto ein echter Hammer!




Pesto von Dicken Bohnen mit Olivenöl-Kartoffelchips
(Mengenangaben nach Geschmack)
1 kg Dicke Bohnen
1 Knoblauchzehe, geschält
2 EL Mandeln, blanchiert und gehäutet
50 g Parmesan
1 Prise Salz
ca. 100 ml. Olivenöl

Für die Chips
Olivenöl
Kartoffeln
Meersalz

Küchenpapier

Die Bohnen aus den Hülsen schälen und etwa 1 Minute blanchieren, danach kurz in Eiswasser abschrecken.
Die leuchtend grünen Bohnekerne aus der lederigen Haut pellen.

Die Bohnen mit den restlichen Zutaten im Mixer zerkleinern. Nach Geschmack nachwürzen.

Die Kartoffeln waschen und schälen. Mit einem Sparschäler dünne Scheiben abziehen.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, so dass der Boden gleichmäßig bedeckt ist. Die Kartoffelscheiben darin nebeneinander schwimmend ausbacken. Sofort aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

13 Kommentare:

Paule hat gesagt…

Mit Dicke-Bohnen-Pesto liebäugele ich auch schon seit Längerem. Hab' sogar extra welche angebaut. Aber die wollen einfach nicht zusammen reifen. Immer nur eine nach der anderen. Tja, mal schauen, vielleicht wird's noch was ;-) Rezept ist vorgemerkt. Muss man unbedingt blanchieren, oder kann man die ganz zarten auch roh weiterverarbeiten? LG

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Das sieht gut aus auf deinen Fotos. Danke für's verlinken.

nata hat gesagt…

@Paule: Ich glaube, man muss sie in jedem Fall blanchieren. Zwar weiß ich nicht, ob die Kerne auch roh gesund sind, aber mir schmecken sie roh nicht besonders gut. Wenn Deine Bohnen nicht gleichzeitig reif werden, musst Du schnell welche kaufen. Die Saison ist wahnsinnig kurz und man braucht schon mindestens ein Kilo, damit man wenigstens 300 ml Pesto erhält.

@Monika: Danke für das Super Rezept!

grain de sel hat gesagt…

Ähnlich als Fülle in Zucchini-Blüten gegessen - daher weiß ich: herrlich, herrlich, herrlich!

Fabian hat gesagt…

Die Fotos machen hunger auf mehr. Ich glaub ich teste das auch demnächst mal. muss mal schaun, wo ich dicke Bohnen herbekomme.

jinjakocht hat gesagt…

Das sieht großartig aus.
Dicke Bohnen und Nudeln. Super. Ob die Menge für Kartoffelchips reicht, weiß ich nicht.
Dann geh ich mal Bohnen-pulen. *örks*

Lg
jinja

abnormalex3 hat gesagt…

da geht's mir genauso!
allein schon Bilder von Pastavariationen lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen ;)

das Bild sieht echt klasse aus und der Bohnendip klingt auch super lecker.

Grüße, Nadja

356 Tage hat gesagt…

Mhm fein... aber es muss schon Pasta sein! Dicke Bohnen sind the flavour of the month - meine Freundin aus London kam auch mit einer Dickebohnenpaste als Aufstrich für Crostini daher, neulich.

Mademoiselle A. hat gesagt…

Das ist ja eine tolle Pesto Variante! Da bekommt man gleich Hunger :) Ich weiß schon, warum ich deinen Blog so gerne lese !! :)

Liebe Grüße, Ann-Katrin
von penneimtopf.blogspot.de

nata hat gesagt…

@Micha: Mit den Zucchiniblüten, das ist eine pfiffige Idee. Aber ich bin schon froh, wenn ich Dicke Bohnen bekomme. Dass ich zur gleichen Zeit auch noch Zucchiniblüten kriege, halte ich für vermessen.

@Fabian: Mach das und beeile Dich. Die Saison ist echt kurz!

@Jinja: Vielen Dank! - Leider ist das Puhlen und Pellen schon ein bisschen Arbeit. Und die Menge an Abfall ist leider auch enorm.

@Nadja: Vielen Dank, Du verstehst mich ;o)

@Ilse: Was ein Glück, dass ich nicht wirklich zwischen Pasta und Chips entscheiden muss! Ich meine, in Wirklichkeit geht ja auch beides.

@Ann-Katrin: Vielen Dank für das freundliche Kompliment!

Chaosqueen hat gesagt…

Dicke Bohnen in Kombination mit Pasta mag ich auch sehr, sehr gerne.

Am Samstag gab es im Bio-Laden noch dicke Bohnen, ich hoffe am nächsten Samstag auch noch. Diese Saison kamen bei uns noch keine dicken Bohnen auf den Tisch und das muss ich unbedingt noch ändern.

Anonym hat gesagt…

Also wer dieses Pesto noch nicht probiert hat ist selber Schuld. Das ist so kaum sagbar KLASSE. Ich mag eigentlich gar keine Hülsenfrüchte und schon gar keine DICKEN BOHNEN (dachte ich). Aber das ist wirklich der Oberhammer und dazu die Kartoffelchips frisch aus der Pfanne mmhhh. Außerdem liebt einen der eigenen Mann dann noch ein bißchen mehr (wenn das überhaupt möglich ist ;-) Danke für das Rezept hab ich in den letzten 14 Tagen schon dreimal gemacht und immer waren alle totalt begeistert.
LG von der Andera aus Os

nata hat gesagt…

@Andrea: Das ist aber ein schönes Kompliment, danke! Und viele GRüße an den Mann ;o)

@Chaosqueen: Ich hoffe, es hat geklappt?

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails