Mittwoch, 29. Februar 2012

Da hilft nur Eintopf


Eigentlich sollte ich mich freuen, weil die Halsschmerzen endlich weg sind. Doch ich fühle mich noch immer wie ein Spiegelei in der Kurve. Wenigstens brauche ich jetzt zwei Tage nicht zu kochen, denn ich habe Eintopf, yeah! Von meinem ersten Streifzug durch die Konsumwildnis brachte ich eine Beinscheibe und ein Bund Breitlauch mit. Sellerie, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch waren noch im Vorrat. Bis auf den Porree wandert alles in den Topf und blubbert zwei Stunden vor sich hin. Der Lauch kommt erst dazu, wenn alles andere schon fertig ist. Auf Gewürze hatte ich keine Lust. Daher ist hier nur Pfeffer und Salz drin. Ein paar Mini-Farfalle machen sich ganz gut, sehen aber auf dem Foto irgendwie doof aus. Damit der Rindfleisch-Lauchtopf auch als echtes Wohlfühlessen taugt, muss man das Suppenfleisch klein schneiden.

Rindfleischsuppen mit ordentlich was drin gelten übrigens bei erfahrenen Essern als anerkanntes Soulfood.

5 Kommentare:

Wilde Henne hat gesagt…

Heute ist der Tag der Rindfleischsuppen. Bei Bushcook gab es auch schon welche. So klicke ich mich durch die Blogsuppenwelt und geniesse virtuell.
Gute Besserung wünsch ich Dir und Deinem Hals.

Lieben Gruss von der Henne

Heike hat gesagt…

So eine Suppe geht doch wirklich immer!
Gut schaut sie aus :)

Shermin hat gesagt…

Unabhängig von der Gesundheit (Gute Besserung übrigens!)ist aber gerade auch die Jahreszeit für Wohlfühlessen. Stellenweise frühlingshafte Temperaturen hin oder her.. ;-)

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace hat gesagt…

Irgendwie stehen zurzeit alle auf Suppe - auch bei mir gabs heute Hühnersuppe mit viel Gemüse drin.

Dir nochmal gute Besserung, nach dieser Suppe ganz doch nur besser werden. Ansonsten würde ich schnell noch ein Schälchen meiner Hühnersuppe vorbeischicken ;-)

Karin zh hat gesagt…

eine vernünftige Brühe gab's bei meiner Oma und meiner Mutter immer zur Stärkung und Kräftigung der genesenden. Dein Instinkt war sicher richtig.....!!! Am nächsten Tag schmeckt sie uns immer noch viel besser. Wir essen sie nämlich meistens wenn wir gesund sind - sonst gäb's die zu selten!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails