Montag, 16. Januar 2012

Parmesahniges Wintergemüse


Das ging wieder zackzack. Dabei habe ich mich sogar selber überrascht. Eigentlich wollte ich nur etwas Schnelles ohne Fleisch und aus bestehenden Vorräten kochen. Normalerweise gibt es auf solches Begehren bei mir nur zwei Antworten, und die lauten entweder Kartoffelpüree mit Gemüse oder Spaghetti mit Tomatensauce. Künftig wird sich das wohl ändern, denn auch Hirse mit parmesahnigem Wintergemüse geht schnell und schmeckt erstaunlich lecker.

Zudem kam auf diese Weise mein frisch produziertes Gemüsebrühenpulver zum Einsatz, das ich bei Frau Küchenlatein gesehen hatte und das auch vor einiger Zeit schon einmal beim Kleinen Kuriositätenladen aufgetaucht war. Allerdings habe ich es nur für die Hirse verwendet, weil der Geschmack dazu ganz gut passte. Die Sauce habe ich mit selbstgekochter Brühe aus frischem Gemüse angegossen, die, um ganz ehrlich zu sein, doch wesentlich runder schmeckte. Das Trockengemüse, das ich für mein Pulver verwendet habe, bestand zum überwiegenden Teil aus Pastinaken, die der Mischung einen ziemlich aufdringlichen Geschmack verleihen. Vielleicht versuche ich bei nächsten Mal eine Mischung von einem anderen Hersteller.

Parmesahniges Wintergemüse mit Hirse

Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Hirse kurz mitschwitzen lassen. Wasser aufgießen  und Gemüsesuppenpulver (z.B. nach dem Rezept von Frau Küchenlatein oder vom Kleinen Kuriositätenladen) hinzufügen. Kurz aufwallen und dann quellen lassen.

Wintergemüse wie Pastinaken, Knollensellerie, Möhren und Zwiebeln putzen und in Stücke schneiden. In Olivenöl anbraten, mit Salz würzen und dann etwas Knoblauch hinzufügen. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und etwas Gemüsebrühe und Sahne hineingießen. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, die Pfane vom Herd ziehen und geriebenen Parmesan hineinrühren. Mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken und das Gemüse wieder in die Pfanne geben.

2 Kommentare:

pimpimella hat gesagt…

Gemerkt. Käse und Gemüse...ein Dauerbrenner.

Ti saluto Ticino hat gesagt…

Das Foto ist zum Reinbeißen und das Rezept zum Nachkochen. Ob ich wohl für die Sauce anstelle frisch geriebenem Parmesan endlich mal meine Parmesanreste aufbrauchen könnte?

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails