Sonntag, 25. Dezember 2011

FROHE WEIHNACHTEN!



Wie schmeckt das Zeug? Diese Frage bewegt mich schon lange und sie macht mich fast wahnsinnig.

Seit vielen Jahren ertrage ich im Fernsehen kaum etwas anderes als amerikanische Comedyserien. Und da begegnet einem immer wieder dieser kalte Eierpunsch, den die Amerikaner zu Weihnachten trinken. Eggnog wird offenbar fertig im Supermarkt erworben und zu Hause aus Pappschachteln in eine Schüssel gegossen. In den Weihnachts-Specials schöpft sich dann jeder etwas mit der Suppenkelle in seine Tasse. Daher dachte ich viele Jahre, Eggnog sei ein heißes Getränk und mit Eiergrog oder Eierpunsch vergleichbar.

Heute habe ich zum ersten Mal nach einem Rezept gefahndet und dabei gelesen, dass Eggnog am besten eiskalt schmeckt. Eierpunsch und Eiergrog versuche ich dann mal im nächsten Jahr.

Eggnog
1 Eigelb mit 2 El. Zucker verrühren
200 ml Milch
1 El. Sahne
1 Tl. Vanilleextrakt hinzufügen und mit den Schneebesen über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Durch das Wasserbad dickt das Eigelb die Flüssigkeit kaum merklich an. Das Getränk wir dadurch sehr schaumig und cremig. Wer es noch ein bisschen dicker und schaumiger mag, nimmt einfach das ganze Ei.

Das Getränk im Wasserbad runterkühlen und danach für 30 Minuten in den Tiefkühler setzen. Einen Schuss Rum (ich habe Havana Club genommen) oder Whisky hinein geben und ein bisschen Muskat darüber reiben.


Und wie schmeckt es? - Also, wenn man Vanillepudding mit Sprit nicht grundsätzlich ablehnt, kann das Zeug die Familienfeier ganz schön aufmischen, würde ich sagen... Frohe Weihnachten!

11 Kommentare:

Paule hat gesagt…

Bei uns bekommt man zur Weihnachtszeit auch fertigen Egg Nog zu kaufen, im Kühlregal gleich neben der Milch. Meine Oma hat das Zeug irrsinnig geliebt. Jahrelang dachte ich da wäre echter Alkohol drinnen. Ist aber nur Rum-Aroma. Man kann es aber mit echtem Rum aufmotzen. http://www.luxlait.lu/fr/produit/egg-nog

Liebe Nata, ich wünsche dir und deiner Familie eine wundervolle, restliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Ganz liebe Grüsse aus Luxemburg, Paule

bushcook hat gesagt…

Liebe Nata,
also wenn ich jetzt nicht schon leicht senil werde, dann erinnere ich mich an meinen ersten und einzigen Eggnogg und der war von einer Amerikanerin und der war warm. Ich muß glatt mal nach dem Rezept wühlen.

Schöne Weihnachten für Dich.

Kirsten@My German Kitchen...in the Rockies hat gesagt…

Ich kaufe organic eggnog und mische dann Rum dazu. Sehr zu empfehlen!
Merry Christmas.

zorra hat gesagt…

Ich wollte diese Weihnachten auch schon Eggnogg machen. Wusste aber nicht ob warm oder kalt besser schmeckt, denn scheinbar gibt es beide Varianten.

Frohe Weihnachten!

nata hat gesagt…

Liebe Paule, Dir und Deiner Familie wünsche ich ebenso frohe Weihnachten! Irgendwo (Wiki?) habe ich auch gelesen, dass das Zeug in Luxemburg sehr üblich ist. Muss ich beim nächsten Mal drauf achten :o))

Liebe Bushi, ich habe ja gar keine Ahnung davon. Die Testreihe hat doch gerade erst begonnen. Eiskalt schmeckt Eggnog schonmal sehr gut. Das warme Gesöff knallt aber wahrscheinlich noch mehr rein. *hicks*

Liebe Kirsten, bis ich das Fertigprodukt hier mal irgendwo bekomme, dauert es wohl noch ne Weile...

Liebe Zorra, ich empfehle ganz dringend, auch mal eine Testreihe zu starten. Ist wirklich nicht schlecht!

grain de sel hat gesagt…

Vanillepudding mit Sprit :)

Liebe Nata, schöne Restweihnachten und rutsch gut rüber! Fürs Neue dir und deinen Lieben alles Gute!

viele liebe Grüße, Micha!

Barbara hat gesagt…

Die Beschreibung Vanillepudding mit Sprit ist super Nata-like, oder?! :-)

Ich habe mich jedenfalls gekringelt und stelle mir Eggnogg jetzt ganz toll vor - gerade kalt, weil mir warm ist oder sonst auch warm, wenn ich mal wieder friere (so wie gestern, als ich meine Nase in Glühwein gehalten habe, echt).

nata hat gesagt…

Liebe Micha, vielen Dank, ich wünsche Dir auch noch einen schönen Feiertag und einen guten Start ins neue Jahr!

@Liebe Barbara, probier das unbedingt aus. Es ist wirklich ein sehr kuscheliges Wohlfühlgetränk :o)) Ich habe es eher schwach alkoholisiert und ich vermute, dass mehr Sprit für den Geschmack nicht unbedingt besser ist. Für die Stimmung vielleicht schon.

Jamie hat gesagt…

Eggnog? Ist das nicht dasselbe wie Zabaglione? Oder auf Deutsch Zuckerei mit Milch? Ich habe als Kind Zuckerei (1 Eigelb, 2 TL Zucker und rühren bis der Arzt kommt - oder gleich in' Mixer, wenn man einen hat) geliebt, meine Mutter verschlimmbesserte es mit heißer Milch, wenn wir krank waren (DIE Variante haben meine Schwester und ich immer gehasst, aber das Kranksein war ja auch nicht besser), und später erfuhr ich, dass wir all die Jahre immer Zabaglione (Zabajone) genossen hatten, ohne es zu wissen.

Oder täusche ich mich da völlig?

In jedem Fall: auch dir eine wunderschöne Jahresendzeit mit vielen Leckereien und Liebe. Und bis hoffentlich bald - wo auch immer ;-)

Arthurs Tochter hat gesagt…

Gerade gestern, beim gefühlten dreiundzwanzigsten Schauen der DVD "Schöne Bescherung" habe ich mich genau das gefragt. Als Chevy Chase so völlig am Ende sein Glas in diese Schüssel mit ei-weißer Masse taucht.

Ein wunderbares neues Jahr für Dich, liebe Nata! Mit vielen Grüßen von uns dreien aus Ingelheim!

Doug hat gesagt…

Eggnogg schmeckt nur nach einer Schlittenfahrt oder Eislauf....ist mir zu suess und schwer. Nicht zu Vergleichen mit einem Eierlikoer! ;)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails