Samstag, 22. Oktober 2011

Natas Fish Pie



Kann sich noch jemand erinnern, wann die ersten Jamie Oliver Sendungen im Deutschen Fernsehen liefen? Ist schon ein paar Jahre her, denke ich. Wir waren damals noch nicht so gesättigt, von all diesen Kochsendungen. Mittlerweile interessiert mich kaum noch eine. Doch als Jamie anfangs zu sehen war, saß ich von Beginn an vor dem Fernseher und sog alles in mich auf.

Aus einer dieser ersten Sendungen stammt auch ein Rezept, das ich seit damals abgespeichert habe. Nachgekocht habe ich es jedoch noch nie. Es diente von Anfang an nur als Gedankenstütze für meine Version. Im Fernsehen hieß es damals "Fantastic Fish Pie". Meine Version davon geht so:

Mehlig kochende Kartoffeln kochen.

Zwiebeln fein hacken und in Olivenöl mit etwas Suppengrün anschwitzen. Knoblauch, Rosmarin und Thymian dazugeben und dann mit einem Becher Sahne ablöschen. Ordentlich pfeffern und salzen

Danach zieht man den Kessel von der Kochplatte und gibt zwei gute Hände voll geriebenen mittelalten Gouda hinzu. Ordentlich einrühren. Ein bis zwei geschnittene Tomaten reingeben.

Dann macht man den Fisch parat, schneidet ihn eventuell in Stücke  und legt ihn in eine flache Auflaufform. Bei mir war es dieses Mal wieder Schellfisch.

Der Fisch wird mit der Soße abgedeckt.

Die Kartoffeln werden zu Püree gestampft, gesalzen und mit heißer Milch und Olivenöl vermischt. Mit diesem Püree wir der Auflauf abgedeckt.

Bei 180 bis 200° C etwa 20 Minuten backen.

Wenn das Püree in dieser Zeit nicht bräunt, dann in den letzten fünf Minuten den Grill einschalten.


9 Kommentare:

Ti saluto Ticino hat gesagt…

Oh, ja, ich kann mich noch sehr gut an diese ersten Sendungen erinnern und mir erging es wie Dir. Doch dieses Rezept muss mir irgendwie entgangen sein ;-)

Dzoli hat gesagt…

Ich kann mich das nicht erinnern aber Jamie schaue Ich gerne an:) Ihn und Bourdain...rest interesiert mich nicht so..

Christina hat gesagt…

Kann ich mich auch dran erinnern. Jetzt schaue ich auch kaum noch welche, und weil man automatisch sowieso immer mehr im Netz ist, bleibt die Flimmerkiste fast immer aus, sonst bekomme ich Bildschirm-Paranoia. Das Rezept klingt lecker, ich mag solche gebackenen Aufläufe mit Fisch. Nur der Mann leider nicht, also muss ich wieder auf sturmfrei warten. ;-)

claudia o. hat gesagt…

Jamie Oliver setzte sich bereits 2005 für gesunde Schulmahlzeiten ein. Er fand, den englischen Schulkindern würde in den Schulkantinen Müll vorgesetzt. Dieses Engagement machte ihn mir schon sympathisch. Deine Rezeptvariante gefällt mir gut, eine Anregung für mich für nächste Woche. LG claudia o.

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Das Gericht kommt gerade recht zum Herbst. Herzerwärmend. Jamie habe ich nie gesehen, kam wohl mit meiner Arbeitszeit nicht hin.

grain de sel hat gesagt…

Das finde ich am Jamie irgendwie niedlich: er gibt die Wertung für sein Rezept gerne gleich mit in den Titel: Fantastic Fish Pie, Sexiest Salat...

Da kann man auch keine andere Meinung zu haben, den dein Pie sieht super aus. Und ansonsten halte ichs mit Ulrike!

grain de sel hat gesagt…

Äh, wieso Ulrike? Claudia, wollte ich schreiben, Claudia O.

365 Tage hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
365 Tage hat gesagt…

Also nochmal:
Fish pie ist gerade mein Thema! Ich hätte gerne die von Ottolenghi ausprobiert, habe aber dummerweise keine smoked oysters zur Hand... da kommt mir dein Rezept wie gerufen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails