Dienstag, 29. März 2011

Grüner Bauchwärmer


Supersensibel passt sich das Mittagsmahl an. Der Frühling ist angekommen, aber der Sonne fehlt noch die entscheidene Kraft. Etwas Grünes soll her, aber gleichzeitig schreit der Appetit nach etwas Deftigem. - Kein Problem! Es gibt Frühlingspüree mit Nürnberger Rostbratwürstchen. Ein schönes Püree aus guten, mehligkochenden Kartoffeln, Butter, Salz und Muskat. Darunter ein Bund Frühlingszwiebeln, fein geschnitten und in Olivenöl angebraten, mit Salz gewürzt. Ein paar Erbsen aus dem Kälteschlaf befreien und im Püree erwärmen. Etwas glatte Petersilie dazu, - und fertig!

5 Kommentare:

Karin (zh) hat gesagt…

Wunderbar! Leicht, flockig, frühlingsgrün, hübsch anzusehen und schon beim ersten Blick das Gefühl nach dem Essen satt zu sein - fit für 1 Spaziergang in der wärmenden Frühlingssonne!

lamiacucina hat gesagt…

solche taktisch klugen Gericht gefallen mir. Da kann die Sonne scheinen oder der Schnee graupeln. Egal.

Gourmet-Büdchen hat gesagt…

Jaha, es ist Frühling und ich brauche auch etwas grünes! okay, können auch Nürnberger und Kartoffeln bei sein.

Karin (zh) hat gesagt…

Ich hab' sie probiert - die Belper Knolle! Würzig, kräftig, richtig gut zu extra frischen Spaghetti mit Butter! Mein Traum? frische Butter vom Markt in Paris dazu. Also muss die Knolle demnächst zur Butter reisen - (Hier hatte das erste Fachgeschäft am Ort keine unverpackte frische Butter.)
Super Tipp von Dir - Danke!

Essenslust hat gesagt…

Sehr schön!
Jetzt weiß ich, was es morgen zum Mittag gibt. Danke!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails