Montag, 6. Dezember 2010

Wintergrünzeug mit Mettwurst


Auf die Frage, wie Brokkoli eigentlich am besten schmeckt, hätte ich immer eine passende Antwort. Kurz und knackig gegart, würde ich wie aus der Pistole geschossen antworten. Dabei ist das nicht die ganze Wahrheit. Denn, obwohl kurzer und knackiger Brokkoli schon ziemlich nach meinem Geschmack ist, kann ich dem nicht mehr ganz grünen Gemüse nach längerer Garzeit durchaus etwas abgewinnen. Zu diesem Zweck lasse ich das gekochte Gemüse mit etwas Salz und Muskat bei niedriger Temperatur in etwas Butter schwitzen, mit aufgelegtem Deckel. Heute kamen auch noch Zwiebeln, etwas Olivenöl und Mettwurstscheiben dazu. Hinterher mischte ich alles mit gestampften Kartoffeln und etwas Butter sowie schwarzem Pfeffer zu Brokkoli untereinander. - Schnell, deftig und winterlich!

11 Kommentare:

Hesting hat gesagt…

Das ist ja schon fast eine Suppe!

Foodfreak hat gesagt…

'untereinander' kenn ich auch nur von meiner Oma, die anno 33 bis 43 in Köln gelebt hat - bei ihr vorzugsweise Steckrübe und Kartoffel mit Mettwürstchen. Die Kombination mit Broccoli finde ich aber auch nett. Ich finde das crisp gegarter Brokkoli ein ziemlich überschätztes Gemüse ist, so ein Allerweltsdings dieser Tage...

nata hat gesagt…

@Hesting: Wenn man standfeste Nahrung als Suppe bezeichnen möchte, dann ganz sicher.

@Foodfreak: Ja, das ist hier und in der Umgebung die typische Gemüsekost. Steckrübe war wohl zu Omas Zeiten der Nährstoff-Hit.

Sabine hat gesagt…

seeehr winterlich, so könnte ich dem Broccoli auch noch was abgewinnen

Arthurs Tochter hat gesagt…

Ich glaube, der Trend geht zum Brokkoli-kaputtkochen. Guck mal bei Claudio: http://www.anonymekoeche.net/?p=1927
dagegen ist Deiner noch die Knackigkeit in Person! :)

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Manchmal muss es einfach Matschepampe sein. ;-)

linda hat gesagt…

Ich liebe "Matschepampe"!

...Frau Kampi... hat gesagt…

So ein richtiger Stampf ist voll nach meinem Geschmack! Ich mag das! Und ich mag eigentlich keinen knackigen Broccoli! Ich kann den echt nicht mehr sehen! In jedem StiNo-Restaurant Broccoli mit Sauce Hollandaise oder Mandel-Broccoli! Brrrr! Deshalb gehen wir schon seit Jahren nicht mehr in solche Restaurants essen.

nata hat gesagt…

@Sabine: In fast jeder anderen Form ist mir das gemüse auch recht, aber als Untereinander war es schon sehr gut.

@AT: Den Beitrag bei Claudio hatte ich schon gelesen. Aber ich konnte ihn nicht so richtig mit meinem unter einen Hut bringen, weil das schon wieder eine ganz andere Kategorie ist. Werde ich aber vielleicht mal ausprobieren.

@SchnickSchnackSchnuck: Och, so würde ich es nicht nennen. Und wenn, dann würde ich es gewiss nicht essen ;o)

@linda: Ich eigentlich nicht, aber so habe ich es auch nicht gesehen.

@Frau Kampi: Was für ein Restaurant? - Aber Moment, wenn es dort diese Art Beilage gibt, dann kann ich es mir vorstellen. Am besten noch mit Hollandaise aus dem Tetrapack... *schauder*

Anna hat gesagt…

Ich mag ja matschigen Brokkoli auch sehr gerne...eine späte Rebellion gegen meine Mutter, die immer ganz knackigen gedünstet hat, und die wiederum damit gegen den weichen Mehlpampenbrokkkoli ihrer Mutter protestiert hat...

Lecker ist auch Brokkoli aus dem Ofen wie in den USA - roh, mit Knoblauch und Salz gewürzt und etwas feucht gemacht für ca. 25 Minuten bei 180 Grad.

Gourmet-Büdchen hat gesagt…

farblich erinnert es mich an Stielmus, außerdem würde der auch immer so "gematscht", probieren würde ich es schon mal ganz gerne...

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails