Dienstag, 14. Dezember 2010

Appenzeller Pfannenspätzle


Hier passt mal wieder alles zusammen, vom eisekalten Winterwetter über meinen unbändigen Appetit bis exakt zu meinen Vorräten. Ich hatte so eine Ahnung, dass die Mittagsmahlzeit in diese Richtung gehen könnte, als ich den Beitrag der Küchengeister las. Dort wurden todesmutig Spätzle vom Brett geschabt, was mir bekanntlich noch nie gelungen ist, obwohl ich es seit mindestens zwanzig Jahren immer wieder versuche. - Okay, irgendwann habe ich auch mit den Versuchen aufgehört, weil es einfach nicht funktionierte. 

Wenn der Appetit nach Spätzle verlangt, dann produziert die Küche ganz einfach Knöpfle, und zwar so, wie hier schon einmal beschrieben.Mit richtig gutem Appenzeller Surchoix (auch als "kräftig-würzig" im Handel) wird daraus ein deftiges Winteressen.

Dazu Zwiebeln würfeln und in Butter mit Olivenöl und etwas Salz hellbraun braten. Spätzle hinzufügen und schwenken. Knoblauch hacken und in die Pfanne geben. Bei niedriger Temperatur alles ein bisschen Farbe annehmen lassen. Mit Salz und Muskatnuss sowie schwarzem Pfeffer würzen. Geriebenen Käse darüber geben und langsam zerlaufen lassen.

Bei mir gab es dazu heute Mittag einen Salat aus roten Möhren, Apfel und roten Zwiebeln.


13 Kommentare:

Hesting hat gesagt…

Jetzt weiß ich, was ich mit dem Käse im Kühlschrank mache: keine Spätzle, denn ich kann auch nicht schaben, sondern was anderes, was schon lange wartet ...

Anikó hat gesagt…

Ich will auch eine Portion! Am Besten gleich ;-)
So richtig deutsche Käsespätzle könnte ich auch mal probieren nach zu kochen :)

Suse hat gesagt…

Genial,wenn der Käse so schöne Fäden wie in dem ersten Bild zieht, gell?

lamiacucina hat gesagt…

die hättest Du ruhig auch auf einer rot-weissen Serviette essen dürfen :-)

Killefitt und Kinkerlitzchen hat gesagt…

Kannst du es eigentlich verantworten, dass irgendwann einmal mein PC den Geist aufgibt, weil er zuviel Feuchtigkeit mitbekommen hat? Mir läuft nämlich beim Anblick derartiger Köstlichkeiten das Wasser im Mund nicht tröpfchen- sondern eimerweise zusammen ;o))).
Liebe Grüße
Petra

nata hat gesagt…

@Hesting: Aus Spätzle werden Knöpfle und dann noch irgendwas anderes. Ich bin gespannt, was es sein wird!

@Anikó: Tut mir echt leid, aber ich habe viel zu wenig davon gemacht;o) Mach Dich nur ran, an die Knöpfle, die machen echt Spaß.

@Suse: Leider sind die Fäden gar nicht so gut aufs Foto gekommen. In Wirklicheit war es noch viel doller. Aber ich war zu ungeduldig, weil ich Hunger hatte.

@lamiacucina: Stimmt! Aber ich werde mich mal in meiner Wohnung umschauen. Vielleicht finde ich noch mehr Zeug mit Schweizer Kreuz.

@Petra: Leg doch einfach eine Pizza auf die Tastatur. Dann kommt kein Sabber auf den Rechner und Du hast was zur Hand, falls der kleine Hunger kommt. - Nee, im Ernst, Du bist echt zu nett. Ist doch nur mein Mittagessen... :o)

Die andere Seite hat gesagt…

Sieht fantastisch aus, haette ich auch gerne heute gehabt! ;0)
GLG Maren

Sivie hat gesagt…

Lecker! Das wurde am nächsten Tag auch aus dem kleinen Rest.

Claus hat gesagt…

Klasse! Das Rezept! Deinen neuen Hintergrund mit dem blöden Schnee kannste aber vergessen. Ich guck dann noch mal im März vorbei...

nata hat gesagt…

@Maren: Ich weiß nicht, ob Du so einen kräftigen Käse bekommen kannst. Auch dieses Gerät, um die Knöpfle zu machen, wirst Du nicht so ohne weiteres kaufen können. - Aber, davon mal abgesehen, ist dieses Essen echt schnell gemacht ;o)

@Sievie: Ich habe gleich alles aufgegessen und muss dafür nun in die Großproduktion einsteigen, denn meine Hausgenossen haben bereits Vorbestellungen abgegeben.

@Claus: März? So lange musst Du nicht warten, denn das Bild bleibt ganz bestimmt nicht so lange.

kochschlampe.com hat gesagt…

Ich will auch welche.
Dazu müsste ich aber endlich meine Spätzlepresse wieder aus dem Exil zurückholen.

zorra hat gesagt…

Genau nach meinem Geschmack, und falls du es noch nicht gesehen hast: Bei mir im Blog gibt´s sogar ein kleines Filmchen wie Appenzeller hergestellt wird - http://kochtopf.twoday.net/stories/kochtopf-tv-noch-mehr-kaese-appenzeller-schaukaeserei/ - Achtung Hardcore Musik. ;-)

nata hat gesagt…

@kochschlampe: Ist ja schon gut, ich mache bald wieder welche. Dann können alle etwas abbekommen.

@Zorra: Eigentlich müsste ich gegen diese Musik längst abgehärtet sein. Zur Zeit passt ja sogar bei uns im Rheinland die Kulisse zur Folklore. Aber so ganz nüchtern darf man dann wohl nicht sein... ;o)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails