Donnerstag, 18. Februar 2010

Das Kuchentaxi


Auf dem platten Land sieht man schon von weitem, wenn Besuch im Anmarsch ist. Meine Eltern rechnen immer dann mit Gästen, wenn ihre Tochter mit Kuchen anrollt. Sobald meine Verwandten eine nette Runde eingeladen haben, bestellen sie sich bei mir etwas, das als Nachtisch taugt. Ihrem Geschmack entsprechend, sollte es nicht zu üppig und nicht zu süß sein. Geschmackliche Vorlieben sind offenbar nicht erblich.

Aus diesem Grund fällt die Wahl immer wieder auf Lea Linsters Schokoladenkuchen, der aus diesem Buch stammt. Das Rezept befindet sich unter anderem auch -> hier. Der Kuchen ist schön dunkel und schmeckt kräftig nach Schokolade. Außerdem ist er problemlos und schnell herzustellen. Obwohl ich gegen Uppig & Süß gar nichts einzuwenden habe, mag ich diesen Kuchen ebenfalls sehr gerne. Meiner Meinung nach gehört aber unbedingt Schlagsahne dazu.


Damit die Gäste nicht protestieren, weil sie schon wieder diesen Kuchen vorgesetzt bekommen, habe ich zusätzlich noch ein paar kleine Quarktörtchen im Muffinblech gebacken. Ebenfalls ein Klassiker in meiner Küche.
  • 2 Eier trennen und die Eigelbe in eine große Schüssel geben. 
  • Das Eiweiß steif schlagen und 50 g Zucker sowie eine Prise Salz hinzufügen. 
  • Eigelbe mit 500 g Quark, 2 El. Grieß, 2 El. Stärke, 1 Tl Vanilleessenz, 100 g weiche Butter und 100 g Zucker mischen. 
  • Zuletzt den Eischnee unterheben.
  • Papierförmchen in ein Muffinblech setzen und mit Teig füllen.
  • Bei 170°C / Umluft 35 bis 40 Minuten backen.
Die Törtchen schmecken klasse mit Magerquark, aber noch besser schmecken sie natürlich, wenn man etwas fetteren Quark oder gar Sahnequark verwendet.

Statt zimmerwarmer Butter kann man auch flüssige Butter verwenden, die man ganz kurz auf Zimmertemperatur abkühlen lässt.

10 Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Schokokuchen ist auch hier beliebt. Ist er luftig oder eher kompakt ?

Aurinko hat gesagt…

Diese Quarktörtchen werde ich demnächst einmal ausprobieren. Das Rezept klingt ganz einfach, und sie sehen süß aus!

Cherry Blossom hat gesagt…

Mit Schokokuchen liegst Du bei mir immre richtig! Da ich bisher noch nie Probleme mit Leas Rezepten hatte werde ich das gerne mal nachkochen!

Anonym hat gesagt…

Bis wo reicht das Liefergbiet für Dein Kuchentaxi?
Das Buch von Frau Linster hast Du schon mal erwähnt, das werde ich mir zulegen. Und die Quarkküchlein gefallen mir auch gut. Also wenn ich nicht mehr in Dein Einzugsgebiet falle, backe ich sie eben selber.
VG,
Claudi

Die andere Seite hat gesagt…

Mhhhh.... schon wieder so tolle Bilder und dann noch Schokoladenkuchen!!! ;0) Die Quarkmuffins wuerde ich aber auch bestimmt sehr lecker finden!

Dein Gericht von gestern sah uebrigens auch wieder traumhaft aus!!!

GLG Maren

nata hat gesagt…

@lamiacucina: Der Kuchen ist weder besonders luftig noch besonders kompakt. Jedenfalls längst nicht so kompakt wie amerikanische Brownies. Kann man aber schlecht beschreiben...
@Aurinko: Die Quarkmuffins sind wirklich im Handumdrehen fertig. Und die Zutaten hat man eh meist im Haus.
@Cherry Blossom: Die Rezepte von Lea Linster begeistern mich ausnahmslos. Alles, was ich aus diesem Buch nach gekocht habe, funktioniert super.
@Claudi: Das mit dem Liefern wird schwierig, weil ich ja nicht weiß, wo Du wohnst. Aber das Buch kann ich uneingeschränkt empfehlen.
@Maren: Vielen Dank für Deine großzügigen Komplimente :o)

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Quarkmuffins? Die muss ich ausprobieren!

nata hat gesagt…

@Petra: Für eine geübte Bäckerin wie Dich, ist der Aufwand echt nicht der Rede wert.

365 Tage hat gesagt…

Ich wünschte ich wäre mit dir verwandt.

nata hat gesagt…

@365Days: Das ist aber wahnsinnig nett! Ich würde Dir dann immer Kuchen backen, wenn Du Besuch bekommst ;o)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails