Dienstag, 12. Januar 2010

Neulich, am Wegesrand

Glücklicherweise führte der Weg gestern durch das wunderschön verschneite Elsass. Weit und breit keine Katastrophen in Sicht, alle Straßen frei, und Schnee nur zur Deko, rechts und links der Straße.

So kommt man in Stimmung für ein leckeres Mittagessen in Baldersheim, unweit von Mulhouse. Das Restaurant im Hotel Cheval Blanc liegt günstig zur Strecke und sieht uns nicht zum ersten Mal. Hier hatten wir schon öfter das Vergnügen.

Die Atmosphäre ist original "Frankreich zur Mittagszeit". Schnelle, freundliche Kellner bringen verlässliche Köstlichkeiten, man wählt zwischen kleinen und großen Menüs oder isst nach der Karte. Hungrige Franzosen klappern mit Besteck und futtern mit großer Freude. Der Saal brummt wie ein Bienenstock und die offenen Cremants, Gewürztraminer und Pinots brummen in meinem Kopf, denn ich muss nicht hinters Steuer. Ein paar Stunden in Frankreich, und schon fühle ich mich ganz anders. - Wunderbar!


Einige der Gerichte, die gestern gereicht wurden: Wiener Schnitzel auf französische Art, Lachs mit Jakobsmuscheln, Variationen von der Entenleber.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails