Mittwoch, 4. November 2009

Tempolimit für das Schnellfutter

















Zugegeben, in der nächsten Frittenbude wär's schneller gegangen. Wahrscheinlich hätte ich in drei Minuten mein Essen gehabt und weitere drei Minuten gebraucht, um es zu verspeisen. Trotzdem habe ich mich hingestellt, Pommes geschnitzt und frittiert, und Frikadellen gebraten. Für mich hat es sich gelohnt. Nicht nur, weil von der Muschelaktion sowieso noch Mayonnaise übrig war.Oder weil der Topf mit Frittieröl noch herumstand. - War einfach ein tolles Essen, hat einen Moment länger gedauert und ist jetzt für alle Ewigkeit im Internet.
















Ruut un wiiieß, wie liiieb ich dich, lalaaa!


















Heute wieder mit Frittierkorb im Topf. Geht doch deutlich besser.

1 Kommentare:

mjahr hat gesagt…

Sehr schön, Slow Fast Food ;)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails