Montag, 2. November 2009

Belgische Küche in meiner Küche


Meine Hütte wurde heute vorübergerehend zum Belgischen Hoheitsgebiet erklärt. Obwohl die Grenze eine gute Stunde entfernt ist, ging es sehr belgisch zu. Moules-frites ist das Nationalgericht unseres Nachbarlandes.

Ohne Rücksicht auf R-Monate gibt es gekochte Miesmuscheln mit Fritten und Mayonnaise dort immer und überall. Sowohl an der Autobahn-Raststätte als auch im piekfeinen Restaurant. Weil die Muscheln für meinen Geschmack oft zu lange gekocht werden, genieße ich dieses Gericht manchmal auch gerne zu Hause. Hier nehme ich die Muscheln gleich vom Herd, sobald sie sich geöffnet haben. Dann sind sie noch etwas saftiger.
Die einfachste Version sieht vor, dass die Muscheln nur mit Zwiebeln und Suppengemüse in etwas Wasser gekocht werden. So mag ich Miesmuscheln am liebsten. Daneben gibt es Varianten mit Sahne, Wein, Cidre, Curry und noch viel mehr. Fritten gibt es dazu aber immer. Wir sind schließlich in Belgien!


Fritten, heute mal in kaltem Erdnussöl aufgesetzt. Diese Methode ist einigermaßen stressfrei, weil nur ein einziger Frittergang nötig ist und weil es nicht so spritzt. Das Öl wird mit den Kartoffelstäbchen erhitzt und die Fritten sind fertig, wenn sie goldbraun und knusprig sind. Leider fehlt hier der Frittierkorb. Der hatte heute was anderes vor.


Handgeschnitzt und in reinem Erdnussöl veredelt. Bitte eine große Portion!



Muscheln bekommt man fast nur noch in Folienbehälter eingeschweißt. Solche Muscheln müssen erstmal nach Luft schnappen, wenn die Packung geöffnet wird. Daher sind die meisten Muscheln leicht geöffnet, nachdem die Folie entfernt wurde.


3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Deine Pommes sehen sehr gut aus, zum reinbeißen! Ich habe auch keine Friteuse und bin gar nicht auf die Idee gekommen, das es auch ohne funktioniert. Die Methode hört sich easy an und kommt auf die meterdicke Nachkochliste *seufz*....
VG,
Claudi

ramiro hat gesagt…

Das habe ich auch mal vor Jahren ausprobiert: Fitten rein und dann zum kochen bringen. Das ist nichts für mich, denn der Anteil Fett, der sich in den Fritten vollsaugt, ist mir einfach viel zu gross, weil die Fritten zuviel Oel aufsaugen.
Aber, wer's mag, warum nicht!

nata hat gesagt…

Och, ich finde gar nicht, dass sie sich besonders vollsaugen. Das mag aber auch an der Kartoffelsorte liegen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails