Dienstag, 13. Oktober 2009

Viele Wege führen ins Rheinland

Das klassische Rezept für Endiviensalat heißt im Rheinland Schlot ungerenander*. Als kleine Rheinländerin kannte ich es nur mit gekochten Kartoffeln, die gestampft und unter den Salat gemengt wurden. Später durfte ich schon Bier trinken und ins Küppers Brauhaus gehen. So lernte ich in Bayenthal die wunderbare Variante mit den Bratkartoffeln im Salat kennen, meist liebevoll mit einer gegrillten Schweinshaxe dekoriert. Es folgte die Erkenntnis, dass alles, was im Wesentlichen aus Endiviensalat und Kartoffeln besteht, nach Heimat schmeckt.

Rheinischer Endiviensalat, heute mal so: Kartoffeln schälen (etwa 2 kl. / Person), in dünne Scheiben schneiden und in neutralem Öl bei mittlerer Hitze braten.
Unterdessen die Endivie waschen, schleudern und schneiden.
Speck in Würfel schneiden. Eine Knoblauchzehe schälen und fein schneiden.
Eine rote Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
Die Kartoffeln aus der Pfanne nehmen, sobald sie innen weich und außen gebräunt sind. Auf einen Teller mit Küchenpapier legen und Salz darüber streuen.
Speck in der Pfanne auslassen.
Eine Salatsauce zubereiten aus Weinessig, scharfem Senf, Öl, Zucker, Salz.
Sobald der Speck rundum angebraten ist, den gehackten Knoblauch in die Pfanne geben und einige Sekunden mitbraten lassen. Dann Speck + Knoblauch kurz in einem Sieb abtropfen lassen und in die Salatsauce geben.
Endiviensalat in einer großen Schüssel mit Speck, Salatsauce und Kartoffeln mischen. Zwiebelwürfel darüber streuen.

Statt einer Haxe habe ich heute ein Stück Zucchiniquiche aus meinen TK-Vorräten und ein paar Tomaten dazu gegessen. Wenn man mehr Speck und Kartoffeln als Salat nimmt, dann braucht das Gericht keine Beilagen.

Vegetarische Variante: Statt Speck einfach Knoblauchcroutons nehmen. Schmeckt ebenfalls sehr gut.

*Übersetzungshilfe: Schlot ungerenander = Salat untereinander. Im Rheinland wird traditionell gerne ungerenander gegessen. Es bedeutet, dass eine Grundzutat mit Kartoffeln gemischt wird. Geht auch mit Wiesse Kappes = Weißkohl, Schavu=Wirsing, Murre = Möhren oder anderem Gemüse.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails