Montag, 26. Oktober 2009

Lammfleisch mit Charakter

Wenn keine Zeit zum Kochen ist, dann gibt es kaum etwas Schöneres als ein fertiges Essen im Vorrat. Am Samstag hatte ich Lammfleisch geschmort. Eigentlich wäre mir Schulter lieber gewesen, aber es gab auf dem Wochenmarkt keine. Ich frage mich immer, wo die Teile nur bleiben, die man nicht bekommt... So nahm ich Haxen, wie schon öfter. Das Fleisch kommt aus der Region, genauer gesagt aus der Voreifel, und hat einen ganz charakteristischen Geschmack, den viele Leute wohl nicht mögen. Ich hingegen mag es gerne, wenn es "nach Lamm" schmeckt. Meiner Ansicht nach ist das allgegenwärtige Lammfleisch aus Neuseeland weniger intensiv und weniger interssant.
Die Haxen kamen mit Schmorgemüse, Knoblauch und Tomaten für anderthalb Stunden in den Ofen, danach eine weitere halbe Stunde ohne Deckel. Den Sud habe ich zum Schluss kräftig mit Kreuzkümmel abgeschmeckt und nicht gebunden. Dazu gab's Reis.


Lammhaxe eignet sich prima zum Schmoren, weil sie saftig bleibt und eine gute Sauce abgibt.


 
Machte schon bei der Zubereitung kaum Arbeit und musste heute nur noch aufgewärmt werden: Lammhaxen mit Reis.

7 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und ich bekomme keine Lammhaxe, wenn ich sie suche, oder nur TK-Ware, und tatsächlich mag ich das Fleisch aus Neuseeland nicht so gerne. Allerdings kann ich mich auch nicht mit den Methoden der türkischen Metzger anfreunden.
Welchen Wochenmarkt besuchst Du denn da? Oder ist das auch ein türkischer Anbieter?

nata hat gesagt…

Nein, dieses Mal war es kein türkischer Metzger, obwohl ich dort auch schon sehr gutes Fleisch bekommen habe. Wenn es auf dem Wochenmarkt nichts gibt, dann lohnt es sich schon, mal nach Bauernhöfen zu schauen, die Fleisch verkaufen. Hier gibt es zum Beispiel einen Gänsezüchter, der aber auch Lammfleisch aus der Region verkauft. Für besondere Stücke muss man halt vorbestellen.

Anonym hat gesagt…

Das Lammfleisch vom Türken ist nicht das Problem, ich lehne das Schächten ab.
Ah, Du meinst den Sielsdorfer Hof, gell? Da habe ich meine Gans für Weihnachten bestellt. Hm ,das es dort Lamm gibt ist völlig an mir vorbei gegangen.
Und der Markt ist bei euch in Frechen?
VG,
Claudi

nata hat gesagt…

Yep, der Gänsehof in Sielsdorf verkauft Lammfleisch aus der Region. Habe ich irgendwann mal auf der Homepage gesehen. Auf dem Wochenmarkt in Frechen gibt es Lammfleisch aus der Voreifel, allerdings keine große Auswahl. Wahrscheinlich lohnt es sich aber auch, auf anderen Wochenmärkten oder Bauernhöfen mal zu kucken.

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für die guten Tipps.
Unser Markt besteht leider nur noch aus drei Ständen (Blumen/Gemüse/Fisch), und damit ist er so unattraktiv geworden, das abzusehen ist, wann er ganz eingestellt wird, weil niemand mehr kommt.
VG,
Claudi

lamiacucina hat gesagt…

Haxe ist keine Verlegenheitslösung, wenn keine Schulter da ist. Die schmeckt köstlich, weil das Tier damit herumhüpfen durfte.

nata hat gesagt…

@lamiacucina: Vollkommen richtig, die Haxen sind lecker. Aber manchmal nervt die Mangelwirtschaft an der Fleischtheke schon etwas.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails